Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Drei Maskierte rauben Rassehund
Nachrichten Berlin Drei Maskierte rauben Rassehund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 20.03.2018
Kaukasische Hirtenhunde (links) werden bis zu 90 Kilogramm schwer. Quelle: dpa (Symbolbild)
Berlin

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in einer Kleingartenanlage in Rudow einen Kaukasischen Owtscharka geraubt. Den Aussagen eines 19-Jährigen zufolge sollen kurz nach 23 Uhr drei maskierte Unbekannte das Gartentor einer Parzelle in der Zittauer Straße eingetreten haben.

Als sich der junge Mann mit dem Hund in die Gartenlaube flüchten wollte, wurde er von den Räubern angegriffen, zu Boden gebracht und geschlagen. Anschließend ergriffen die Unbekannten den Hirtenhund und entfernten sich mit einem silberfarbenen Auto in unbekannte Richtung.

Der Betreuer des Vierbeiners blieb bis auf leichte Schürfwunden an der Hand und am Kopf unverletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Erst fliehen vier Strafgefangene aus der Haftanstalt Plötzensee kurz nach Weihnachten. Im Februar entkommt dann ein Häftling aus Tegel. Zwei Berichte offenbaren nun gravierende Sicherheitsmängel und zu wenig Personal in den Gefängnissen.

19.03.2018

Der Autodieb gibt rücksichtslos Gas, als er von Polizisten ertappt wird. Einen Beamten schleift er rund 70 Meter weit mit, um ihn loszuwerden. Das Urteil im Berliner Prozess gegen den geständigen Mann fällt deutlich aus.

19.03.2018

Die Beamten konnten die beiden Verdächtigen auf frischer Tat ertappen – als sie ein Drogenpaket übergeben wollten. Sie Ermittler fanden Drogen im Auto sowie in der Wohnung der Männer. Beide mutmaßlichen Täter sitzen bereits in Untersuchungshaft.

19.03.2018