Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Frau bedankt sich nach 40 Jahren bei Berliner Polizei
Nachrichten Berlin Frau bedankt sich nach 40 Jahren bei Berliner Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 13.07.2018
Dankesbrief nach 40 Jahren: Eine Frau hat an die Berliner Polizei geschrieben. Quelle: Screenshot/Polizei Berlin
Berlin

Die Polizei Berlin hat am Donnerstag einen rührenden Dankesbrief geteilt, den sie Jahrzehnte nach einem Einsatz erhalten hat. 40 Jahre ist es demnach her, dass zwei Berliner Polizisten sich um eine Frau kümmern, die gerade ihr zweites Kind zur Welt gebracht hat. „Ich war allein und verzweifelt in dieser Nacht“, schreibt die Dankende, die sich Sigrid nennt.

Weil die Mutter der Frau, die neben der Geburt auch noch die Trennung von ihrem Mann verarbeiten muss, besorgt darum war, dass ihre Tochter sich etwas antun könnte, ruft sie die Beamten zu Hilfe.

„Die beiden haben mich gerettet“

„Sie überschauten die Lage, der Jüngere sagte, er ist auch gerade Vater geworden und obwohl seine Frau nicht allein ist, ist sie oft am Ende“, heißt es in dem Dankesschreiben. Der ältere Polizist habe eine Freundin angerufen, damit sie in dieser Nacht bei der Frau bleibe. Danach setzte er sich „an meinen Tisch, redete mit mir und wartete, bis die Freundin kam“. Als sie gingen, boten die Beamten der Frau außerdem an, jederzeit anrufen zu können.

Nach 40 Jahren nun meldet sich die Frau mit ihrem Dank bei der Polizei – denn das Erlebnis hat die Briefschreiberin offenbar nachhaltig beeinflusst. „Ich habe das nie vergessen. Die beiden haben mich gerettet“, schreibt sie. „Mein Leben ging weiter und es wurde gut. Das Erlebnis hat mich all die Jahre getragen.“

Von Sabine Gurol/MAZOnline

Seit Mitte März lag ein unbekannter Jogger in Berlin im Koma. Der Polizei fehlte jede Spur zur Identität des Mannes. Bis jetzt.

12.07.2018
Berlin Feuerwehreinsatz in Haselhorst - Ein Toter bei Wohnungsbrand in Spandau

Am frühen Donnerstagmorgen ist in einem Mehrfamilienhaus in Berlin ein Feuer ausgebrochen. Der Mieter wurde tot in seiner Wohnung gefunden. Es gab mehrere Schwerverletzte. Ein Nachbar musste wiederbelebt werden.

12.07.2018

Wegen Wassers auf der Fahrbahn musste die A100 in Richtung Wedding in Höhe Kaiserdamm am Donnerstagvormittag gleich zweimal gesperrt werden. Es gab massive Verkehrsprobleme.

12.07.2018