Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Razzien: Polizei geht gegen Betrügerbande vor

Organisierte Kriminalität Razzien: Polizei geht gegen Betrügerbande vor

Die acht Verdächtigen sollen etwa 2300 Menschen in Deutschland und der Schweiz um hohe Summen betrogen haben. In acht Städten und Gemeinden fand die Polizei bereits am Dienstag umfangreiche Beweise und Vermögen im Gesamtwert von mehr als 80 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Mit diesem Trick gelang dem Tegeler Häftling die Flucht
Nächster Artikel
Kylie Minogue kommt ins Berghain

Großrazzia in acht deutschen Städten: Die Polizei ist einer Betrügerbande auf der Spur, die deutschlandweit agierte (Symbolbild).

Quelle: MAZonline

Berlin. Die Polizei ist mit einer groß angelegten Razzia in Berlin und mehreren anderen Orten gegen eine Betrügerbande vorgegangen. Mit einem sogenannten Schneeballsystem sollen die acht Verdächtigen etwa 2300 Menschen in Deutschland und der Schweiz um einen hohen zweistelligen Millionenbetrag betrogen haben. Mit dem Versprechen hoher Gewinne sollen sie 300 Millionen Euro eingesammelt haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Durchsuchungen in mehreren Städten

Zwölf Wohnungen oder andere Räume in acht Städten oder Gemeinden wurden bereits am Dienstag durchsucht. Die meisten Durchsuchungen erfolgten in Berlin, andere in München und Leipzig sowie kleineren Gemeinden in West- und Ostdeutschland. Polizei und Staatsanwaltschaft beschlagnahmten umfangreiche Beweise und Vermögen im Gesamtwert von mehr als 80 Millionen Euro. Bisher wurde keiner der acht Verdächtigen festgenommen.

Die Betrüger versprachen den Anlegern Sicherheit, indem die Einzahlung auf ein Treuhandkonto eines Wirtschaftsprüfers erfolgte. Die tatsächliche Verwendung der Gelder sei „durch verschachtelte juristische Gestaltungen und Treuhandkonstruktionen gezielt verschleiert“ worden. Auszahlungen kamen aus dem Vermögen neuer Anleger - das kennzeichnet das sogenannte Schneeballsystem.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berlin
4fcc8078-1861-11e8-b6f5-5af87fa64403
ESC-Vorentscheid 2018

Michael Schulte setzte sich am Donnerstagabend beim ESC-Vorentscheid gegen fünf Mitbewerber durch.

DAX
Chart
DAX 12.543,00 +0,65%
TecDAX 2.616,75 +1,30%
EUR/USD 1,2294 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
BlackRock Global F AF 97,98%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
Polar Capital Fund AF 92,62%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte