Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Immer mehr Obdachlose leiden
Nachrichten Berlin Immer mehr Obdachlose leiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 29.03.2018
Obdachlose haben unweit des Ostbahnhofs Zelte aufgebaut (Symbolbild). Quelle: dpa
Berlin

Die Verelendung unter Obdachlosen in Berlin nimmt zu. Auffällig viele psychische Probleme und Suchterkrankungen überforderten oft die Helfer, sagte Caritas-Direktorin Ulrike Kostka am Donnerstag bei der Bilanz der Berliner Kältehilfe.

Mehr Schlafplätze als im Vorjahr

Auch 35 Rollstuhlfahrer suchten in diesem Winter Schutz in den Einrichtungen der Kältehilfe – 15 mehr als im Vorjahr. „Es ist ein Skandal, dass Rollstuhlfahrer auf die Angebote der Kältehilfe zurückgreifen müssen“, ergänzte Kostka. Die notwendige pflegerische und hygienische Versorgung könnten Nothilfe-Einrichtungen nicht leisten.

Die Kältehilfe wird von kirchlichen und sozialen Trägern auf die Beine gestellt und vom Land mit finanziert. In diesem Winter hat sie von November bis Ende März 1264 Schlafplätze im Warmen angeboten – so viel wie noch nie in den vergangenen 28 Jahren. 500 Plätze bleiben erstmals auch im April erhalten.

Die meisten kommen aus den Nachbarländern

Sonst endete die Hilfe Ende März. Die Zahl der Obdachlosen in Berlin wird auf 4000 bis 6000 geschätzt. Fast drei Viertel von ihnen kommen inzwischen aus dem Ausland, vor allem aus Osteuropa.

Von MAZonline

In Brandenburg und Berlin sind im März

29.03.2018

Wieder wurde die Polizei wegen eines verdächtigen Päckchens auf den Plan gerufen. Diesmal zur Berliner Handwerkskammer. Eine Mitarbeiterin wollte den Karton öffnen und entdeckte die Drähte. Daraufhin alarmierte sie die Beamten.

29.03.2018

Wegen einer Oberleitungsstörung gibt es am Donnerstag Probleme beim Bahnverkehr zwischen Berlin und Potsdam. Der Regional-Express wird derzeit über Golm umgeleitet. Mehrere Haltestellen in Potsdam entfallen. Die Bahn empfiehlt ihren Kunden, auf die S-Bahn S7 umzusteigen.

29.03.2018