Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Kein Karneval auf dem Kudamm

Berlin Kein Karneval auf dem Kudamm

Im Februar 2018 wird der Karneval auf dem Kudamm nicht stattfinden. Der Hauptgrund sei dabei Geldmangel. Für die kommenden Jahre ist eine Konzeptänderung mit neuer Route geplant.

Voriger Artikel
Wohnhausbrand mit acht Verletzten
Nächster Artikel
Nach Unfall: Suche nach Fahrer dauert an


Quelle: VRD - Fotolia

Berlin. Der Berliner Karneval auf dem Kudamm im Februar 2018 fällt aus - wegen Geldmangels. Der „Hauptstadtzug“ könne wegen zu hoher Kosten nicht mehr finanziert werden, sagte die Vize-Präsidentin des Vereins „Festkomitee Berliner Karneval“, Christiane Holm, dem „Tagesspiegel“ (Samstag).

Der bisherige Sponsor, eine Kölner Kostümhandlung mit Filiale am Alexanderplatz, könne die hohe Summe nicht mehr tragen. „Andere Geldgeber sind nicht in Sicht. Die Bezirksbürgermeister sind uns zwar gewogen, aber geben keine finanzielle Unterstützung“, erklärte Holm auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Konzeptänderung für spätere Jahre

Die Grundkosten für Sicherheitsdienste, Organisation und Genehmigungen würden bis zu 60.000 Euro betragen. „Dazu kommen dann weitere Kosten für Werbung und Ausstattung des Karnevalsumzugs. Wir liegen dann bei 120.000 Euro. Das ist zu viel für uns“, so Holm weiter.

Für spätere Jahre sei eine Konzeptänderung mit neuer Route geplant. Der Verein stehe dazu mit Innensenator Andreas Geisel (SPD) in Kontakt. „Wir finden es schade, dass der Karneval in Berlin kaum eine Lobby hat. Immerhin machen wir auch viel Jugendarbeit“, so Holm. Ersatzweise wollen viele Berliner Karnevalisten nach Düsseldorf oder Cottbus reisen.

Lesen Sie hierzu auch:

Karneval startet in Ludwigsfelde

Hunderte Karnevalisten feiern in Cottbus

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berlin
8d541672-ff5c-11e7-8d50-f01602abaf72
Fundsachen am Frankfurter Flughafen

22.000 Objekte verwahrt das Fundbüro im Jahr. Nach drei bis sechs Monaten gehen sie ins Auktionshaus.

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?

DAX
Chart
DAX 13.517,00 +0,61%
TecDAX 2.719,25 +0,60%
EUR/USD 1,2259 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,80 +3,21%
VOLKSWAGEN VZ 188,44 +2,69%
DT. TELEKOM 14,81 +2,53%
LUFTHANSA 29,10 -1,89%
THYSSENKRUPP 25,90 -1,30%
DT. POST 40,36 -1,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%
FPM Funds Stockpic AF 102,48%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte