Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Schon wieder ein Stromausfall in Berlin
Nachrichten Berlin Schon wieder ein Stromausfall in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 06.03.2019
Auch dem Neptunbrunnen am Alexanderplatz fehlt am Dienstagabend das Licht. Quelle: Annette Riedl/dpa
Berlin

Nach einem neuerlichen Stromausfall in Berlin sind am Morgen rund um den Alexanderplatz wieder die Lichter angegangen. „Seit etwa halb sechs sind alle Kunden wieder versorgt“, sagte eine Sprecherin von Stromnetz Berlin der Deutschen Presse-Agentur.

Notfallpläne: Das würde bei einem Blackout in Brandenburg passieren

Ursprünglich waren rund 900 Haushalte im Stadtzentrum ab dem frühen Abend ohne Strom gewesen. Der Ausfall solle maximal bis 1.30 Uhr andauern, hatte Vattenfall am späten Abend angekündigt. Für rund 300 Haushalte bewahrheitete sich diese Prognose auch: So gingen Häuser in der Jüdenstraße und Grunerstraße nach rund sechs Stunden ohne Strom wieder ans Netz.

Ratgeber: Mit diesen Tipps überstehen Sie einen Blackout

Nach Angaben des Energieversorgers waren zwei verschiedene Stromkabel aus bisher ungeklärter Ursache beschädigt worden - die Reparatur des einen gelang schneller als die des anderen. Der öffentliche Nahverkehr konnte nach Angaben der Polizei ungestört weiterfahren.

Köpenick zwei Wochen zuvor: 30 Stunden ohne Strom

Erst vor zwei Wochen hatten im Berliner Stadtteil Köpenick mehr als 30 000 Haushalte und 2000 Betriebe mehr als 30 Stunden lang ohne Strom auskommen müssen. Bei Bauarbeiten waren versehentlich wichtige Stromleitungen gekappt worden. Der Stromausfall war einer der längsten seit Jahren.

Von RND/dpa

Kaum ein Gebäude sorgt für so viel Gesprächsstoff, obwohl es nicht mehr steht: Der Palast der Republik wurde vor einem Jahrzehnt abgerissen. Nun soll er bei einem Kunstprojekt in Berlin wieder auferstehen - irgendwie zumindest.

05.03.2019

Immer öfter sollen Haustiere den Freund oder ein Kind ersetzen – den meisten bekommt das Übermaß an Zuwendung nicht.

05.03.2019

Die Avus wird am 6. März teilweise gesperrt, weil auf dem Sprengplatz Grunewald erneut alte Munition vernichtet wird. Auch Radfahrer sind betroffen. Der Termin ist nur der Auftakt einer Reihe von Sperrungen.

04.03.2019