Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Land Berlin fordert 100 Millionen von Gasag
Nachrichten Berlin Land Berlin fordert 100 Millionen von Gasag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 26.11.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Berlin

Die Senatsverwaltung für Finanzen hat den Gasnetzbetreiber Gasag auf Zahlung von mehr als 100 Millionen Euro verklagt. Grund seien nachträgliche Forderungen bei der Konzessionsabgabe für das Betreiben der Gasleitungen unter den öffentlichen Berliner Straßen.

Land stünden pro Jahr bis zu 18 Millionen Euro mehr zu

Es gehe um Nachzahlungen der Abgabe für die Jahre 2009 bis 2013 bestätigte eine Gerichtssprecherin der Zeitung. Die Senatsverwaltung für Finanzen gehe davon aus, dass dem Land pro Jahr bis zu 18 Millionen Euro mehr zustünden. In der Summe hoffe Berlin auf einen Betrag von 90 Millionen Euro. Zusätzlich wollen die Beamten Forderungen für das Jahr 2014 geltend machen, weil hier Verjährung drohe, hieß es. Dadurch steige die Forderung an die Gasag auf mehr als 100 Millionen Euro.

Als Termin für die Verhandlung habe das Landgericht den 24. Januar 2018 festgesetzt. Gasag und Senat hätten sich mit Stellungnahmen zunächst zurückgehalten, hieß es. Am Samstag war in den Behörden niemand erreichbar. Die Sprecherin von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen bestätigte der „Berliner Morgenpost“ aber, dass es einen Rechtsstreit gebe.

Von MAZonline/dpa

Die Berliner Linke ist für eine „Privatisierungsbremse“ in der Landesverfassung. Die politisch Verantwortlichen in Berlin setzten in der Vergangenheit viele Jahre auf Privatisierungen, etwa bei Grundstücken, Wohnungen, Abfallentsorgung, dem Strom- oder Wassernetz.

26.11.2017

In der vergangenen Nacht wurden zwei Jugendliche und ein junger Mann nach schwerer Körperverletzung vorläufig festgenommen. Sie sollen einen 17-Jährigen mit einer Wodkaflasche attackiert werden, das Opfer musste reanimiert werden. Die Festgenommenen wurde wieder freigelassen.

26.11.2017

Die Weihnachtssaison steht vor der Tür und Berlin braucht eine Tanne. 17 Meter wird der Baum, der am Pariser Platz stehen wird, dieses Jahr hoch sein. Doch bevor er im Glanz von 30.000 Lichtern erstrahlen kann, musste er erstmal gefällt werden – und das geschah in Brandenburg.

26.11.2017