Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Mit vorgehaltener Waffe mehrere Autos geklaut
Nachrichten Berlin Mit vorgehaltener Waffe mehrere Autos geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 27.12.2017
Mit vorgehaltener Pistole soll der Mann gedroht haben (Genrefoto). Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Ein offenbar unter Drogen stehender 29-Jähriger soll binnen einiger Stunden in Berlin mehrere Menschen mit einer Schusswaffe bedroht und mehrere Autos gestohlen haben. Er soll bei einem Gerangel einen Mann mit einem Schuss aus einer Schreckschusswaffe verletzt haben. Der Verdächtige wurde am Mittwochmorgen im brandenburgischen Landkreis Barnim geschnappt und festgenommen, wie die Berliner Polizei mitteilte. Er habe sich bei seiner Festnahme gewehrt.

Fahrer gezwungen ihn mitzunehmen

Nach derzeitigen Ermittlungen soll der Mann mindestens drei Autos in der Hauptstadt geraubt haben. Teilweise soll er selber gefahren sein, teilweise soll er andere Fahrer gezwungen haben, ihn mitzunehmen. Zum Motiv konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Gegen drei Uhr am Morgen soll er in der Wriezener Straße in Gesundbrunnen drei Männer mit der Waffe bedroht haben, deren Auto liegengeblieben war. Er habe den Wagen nach seiner angeblich entführten Frau durchsucht, berichteten die Männer der Polizei. Auch einen Lkw soll der Mann später nach der Frau durchsucht haben. Unterwegs soll der Verdächtige noch einen Verkehrsunfall verursacht und weitere Autofahrer bedroht haben.

Zur weiteren Ermittlung bittet die Polizei um Mithilfe und fragt:

Welcher Fahrer eines silberfarbenen Kia mit dem Teil-Kennzeichen B-GV wurde gezwungen in die Provinzstraße in Reinickendorf zu fahren und konnte dort flüchten?

Wer wurde in der Zeit zwischen 2 Uhr und 6 Uhr von einem Mann mit einer Schusswaffe im Straßenverkehr bedroht oder wurde gezwungen anzuhalten?

Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61a in Moabit unter der Telefonnummer 030/46 64 37 11 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Auto von dem Geländer einer Polizeiwache entwendet wurde. Der Wagen wurden zunächt beschlagnahmt, weil der Verdacht bestand, dass das Auto gestohlen worden war. Es stellte sich heraus, dass die Kennzeichen nicht zum Wagen gehörten.

27.12.2017

An den Tagen nach Weihnachten richtet die Hauptstadt den Blick auf die nächste große Party: Am Mittwoch wurden die erste Straßensperren errichtet und Aufbauarbeiten für die Riesenfeier am Brandenburger Tor begonnen. Weitere Sperrungen folgen am Freitag.

27.12.2017
Berlin Berlin Friedrichshain-Kreuzberg - Autofahrer reißt Polizist mit

Die Frau wollte nur eine Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel kaufen und geriet an einen Betrüger. Dieser wiederum geriet später mit der Polizei aneinander. Bei der Flucht riss er einen Polizisten mit sich, sein Kollege konnte sich nur durch einen Sprung retten – verletzte sich dennoch.

27.12.2017
Anzeige