Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mieter des Unfallwagens festgenommen

Berlin-Reinickendorf Mieter des Unfallwagens festgenommen

Nach dem rätselhaften Unfall in Berlin-Reinickendorf hat die Polizei den Mieter des Unfallwagens festgenommen. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen des Besitzes von Kokain erlassen worden. Der Mann selbst leugnet, dass er am Steuer des Wagens gesessen habe, er habe das Auto verliehen.

Voriger Artikel
SPD-Fraktion trifft sich zum Krisengespräch
Nächster Artikel
Frau stirbt bei Brand in Seniorenheim

Der Unfallort des Zwischenfalls in Berlin-Reinickendorf.

Quelle: dpa

Berlin. Nach dem rätselhaften Unfall mit Fahrerflucht in Berlin ist der Mieter des Unfallwagens verhaftet worden. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen des Besitzes von Kokain und Heroin erlassen worden, teilte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner, am Montagabend mit.

Der Mann sei kurz vor 18.00 Uhr in seiner Wohnung verhaftet worden. Der Marokkaner war bereits am Samstag wegen des Besitzes des Rauschgifts festgenommen worden, das bei einer Durchsuchung in seiner Wohnung in Berlin-Wedding gefunden worden war. Am Sonntag war er jedoch wieder frei gelassen worden.

Verhafteter saß nicht selbst am Steuer

Die Suche nach dem Unfallfahrer geht unterdessen weiter. „Selbstverständlich werden weitere Verbindungen geprüft“, sagte Steltner. Der Marokkaner hatte sich am Wochenende der Polizei gestellt, nachdem nach ihm gefahndet worden war. Er gab in seinen Verhören laut Polizei an, nicht selbst am Steuer des Wagens gesessen zu haben.

Er habe den Mietwagen an einen Mann verliehen. Die Angaben zu dem Fahrer waren laut Polizei aber sehr unpräzise. Weder der Fahrer des zweiten in den Unfall verwickelten Wagens, noch das Mietauto selbst sind nach Behördenangaben bisher gefunden worden.

Ein Autofahrer war am Freitagabend im Berliner Bezirk Reinickendorf mit hoher Geschwindigkeit über einen Gehweg auf eine Gruppe Passanten zugefahren. Sieben Menschen konnten sich durch Sprünge zur Seite retten - ein gezielter Anschlag wurde zunächst nicht ausgeschlossen. Verletzt wurde niemand. Nach Auswertung von Videomaterial aus der Nähe des Unfallorts gab die Polizei jedoch Entwarnung.

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berlin
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-180115-99-646838_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Deutsche Handballer nach Remis in EM-Hauptrunde

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

DAX
Chart
DAX 13.333,00 +1,00%
TecDAX 2.663,00 +0,37%
EUR/USD 1,2217 -0,39%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BMW ST 92,51 +3,28%
VOLKSWAGEN VZ 184,50 +2,79%
SAP 92,34 +2,49%
HEID. CEMENT 92,94 -0,47%
THYSSENKRUPP 25,25 -0,24%
DT. BANK 15,31 -0,13%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 282,11%
Commodity Capital AF 255,14%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,91%
FPM Funds Stockpic AF 104,70%
Baring Russia Fund AF 103,61%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte