Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin 85-Jähriger tötet Frau im Seniorenheim
Nachrichten Berlin 85-Jähriger tötet Frau im Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 12.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin-Gesundbrunnen

Ein 85 Jahre alter Mann soll eine Mitbewohnerin in einem Berliner Seniorenwohnheim getötet haben. Ein Pfleger entdeckte die tote 66-Jährige in der Nacht zum Montag in einem Zimmer, wie die Polizei mitteilte.

Sie hatte Verletzungen, die auf eine Gewalttat hindeuteten. Der Pfleger rief die Polizei in das Heim in der Schulstraße in Gesundbrunnen. Beamte nahmen den Mitbewohner vorläufig fest.

Warum der 85-Jährige tatverdächtig ist, wie er die Frau getötet haben soll und warum, dazu sagte ein Polizeisprecher nichts. Eine Mordkommission ermittelt.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Die Staatsanwaltschaft Berlin will Haftbefehl für den Jugendlichen beantragen, der vergangenen Mittwoch in Berlin die 14-jährige Keira erstochen haben soll. Der Vorwurf lautet bisher auf Totschlag. Keira war ein aufstrebendes Talent im Eisschnelllauf.

14.03.2018

Ein Polizist hat in Berlin auf eine Frau geschossen und sie am Bein verletzt. Die Frau war zuvor mit einem Messer auf Rettungssanitäter und dann auch auf die Polizisten losgegangen. Wie üblich im Fall von Schusswaffengebrauch durch Polizisten, ermittelt nun eine Mordkommission.

13.03.2018

Auf grausame Weise war die 14-jährige Keira am vergangenen Mittwoch in ihrer Wohnung in Alt-Hohenschönhausen ermordet worden. Ein 15 Jahre alter Bekannter hatte sie mit zahlreichen Messerstichen getötet. Die 14-Jährige war ein vielversprechendes Eisschnelllauftalent. Ihr Verein, der TSC Berlin, ist „fassungslos“ über den Mord.

13.03.2018
Anzeige