Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Schwerer Verkehrsunfall: Radfahrerin verletzt
Nachrichten Berlin Schwerer Verkehrsunfall: Radfahrerin verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 11.03.2018
Eine 52-jährige Radfahrerin ist in der Nacht zum Freitag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Schwer verletzt wurde in der Nacht zum Freitag eine Radfahrerin in Prenzlauer Berg. Ersten Ermittlungen zufolge betrat ein 48-jähriger Fußgänger gegen 23 Uhr, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn der Kastanienallee. Ein in Richtung Schwedter Straße fahrendes Taxi wich, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Dort prallte der 54-jährige Taxifahrer mit seinem Wagen gegen ein entgegenkommendes Taxi.

Durch den Anprall schleuderte dieses Taxi zunächst gegen den Bordstein und anschließend zurück auf den auf der Fahrbahn befindlichen Radfahrstreifen, wo eine 52-jährige Radfahrerin von dem Auto erfasst wurde. Mit schweren Verletzungen der Beine und des Rumpfes brachten Sanitäter sie zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die beiden Taxifahrer blieben unverletzt.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

Zwei Maskierte bedrohten die 24-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und erbeuteten bei ihrem Überfall Bargeld. Mithilfe des Kennzeichens am Fluchtwagen konnte die Polizei einen 26-jährigen Verdächtigen ermitteln und festnehmen.

11.03.2018

Scooter feiern ein spektakuläres Jubiläumskonzert im Berliner Velodrom. Die Stimmung ist grandios, das Publikum in Feierstimmung. Und die Zuschauer bekommen, was sie erwartet haben.

11.03.2018

In der Nacht zum Donnerstag raste in Berlin-Wedding ein Auto in den Eingang der U-Bahn-Station Reinickendorfer Straße. Die Polizei prüft, ob es sich um ein illegales Autorennen gehandelt hat. Drei Männer flüchteten vom Unfallort und konnten bisher nicht gefunden werden.

11.03.2018
Anzeige