Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rahnsdorf: Tötungsdelikt ausgeschlossen

Totenfund in Berlin Rahnsdorf: Tötungsdelikt ausgeschlossen

Am frühen Montagmorgen wurde am Berliner S-Bahnhof Rahnsdorf ein toter Mann gefunden. Nach ersten Obduktionsergebnissen hat der 35-Jährige keine äußeren Verletzungen. Die Polizei schließt ein Tötungsdelikt allerdings aus.

Voriger Artikel
37 Sexualstraftaten in der Neujahrsnacht
Nächster Artikel
15. Februar startet Prozess gegen Angeklagte

Die Polizei kann ein Tötungsdelikt ausschließen.

Quelle: dpa

Berlin. Nachdem am Montagmorgen am S-Bahnhof Rahnsdorf im Alten Fischerweg ein lebloser Mann aufgefunden wurde, konnte nun ein Tötungsdelikt ausgeschlossen werden, wie die Berliner Polizei mitteilte.

Eine Obduktion wurde bereits am Montag Nachmittag durchgeführt. Zur Klärung der genauen Todesursache erfolgen nun noch weitere Ermittlungen in Form von toxikologischen Untersuchungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berlin
78dc0a82-155b-11e8-af05-497210a5d229
Vulkanausbrüche auf Sumatra und den Philippinen

Auf Sumatra ist der Vulkan Sinabung ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Aber eine beachtliche Aschesäule ragte in den Himmel. Erst vor Kurzem zeigte sich auf den Philippinen der Vulkan Majo äußerst aktiv.

DAX
Chart
DAX 12.402,50 +0,14%
TecDAX 2.565,75 +0,09%
EUR/USD 1,2375 -0,26%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 111,28 +0,34%
DT. TELEKOM 13,21 +0,30%
DT. BANK 13,28 +0,29%
Henkel VZ 106,85 -1,38%
BMW ST 87,23 -1,09%
BASF 86,30 -0,74%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,29%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 85,84%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte