Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Reetdach in altem Wasserwerk steht in Flammen
Nachrichten Berlin Reetdach in altem Wasserwerk steht in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 08.11.2018
Am Rande des Grunewaldes brannte das stillgelegte Wasserwerk Riemeisterfenn. Quelle: imago
Berlin

Das Reetdach eines ehemaligen Pumpwerks der Wasserbetriebe in Berlin-Zehlendorf hat in der Nacht Feuer gefangen. Wie di Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilte, standen rund 460 Quadratmeter Dachfläche des ungenutzten Gebäudes in Flammen. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang unklar.

Großeinsatz für die Feuerwehr: In Berlin-Zehlendorf brannte das Reetdach eines stillgelegten Pumpwerks.

Ein Passant hatte den Brand am Mittwoch am stillgelegten Wasserwerk Riemeisterfenn gegen 22.45 Uhr bemerkt und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Rund 52 Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr waren in der Onkel-Tom-Straße im Einsatz. Die Bandbekämpfer konnten ein Übergreifen auf das angrenzende Waldstück verhindern. Verletzt wurde niemand.

Ob es sich dabei um Brandstiftung handelt, muss nach Polizeiangaben noch ermittelt werden. Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Donnerstagmorgen an. Die Einsatzkräfte mussten das Löschwasser aus einem Teich pumpen. Auf Twitter sprach die Feuerwehr von einer „unübersichtlichen Lage“.

Von MAZonline

Eine Frau ist bei einem schweren Unfall in Berlin eingeklemmt und schwer verletzt worden. Ihr Wagen war zuvor mit einem anderen Auto kollidiert. Die Insassen aus diesem flüchteten jedoch, statt der Verletzten zu helfen.

06.11.2018

Blutige Tat in Berlin: Weil er Lust „auf das gute Fleisch“ hatte, hat ein 80-Jähriger ein Wildschwein auf einem Supermarkt-Parkplatz getötet und zerteilt. Die Tat hat für den gelernten Metzger ein Nachspiel.

05.11.2018

Miese Noten für Flüsse in Berlin: Die Fließgewässer in der Bundeshauptstadt sind entweder in mäßigem oder schlechtem Zustand. Das ergab eine Untersuchung der Umweltorganisation WWF. Schlusslicht in der Untersuchung ist die Stadt an der Spree aber nicht.

05.11.2018