Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Schüler backen 734 Meter langen kalten Hund
Nachrichten Berlin Schüler backen 734 Meter langen kalten Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 03.12.2017
Ein Schüler der Philipp-Reis-Schule schneiden am 02. Dezember in einer Turnhalle in Berlin während eines Weltrekordversuches ihren Riesen-Kalten-Hund für den Verkauf in einzelne Stücke. Quelle: dpa
Lichtenberg

Mit einem gut zwei Tonnen schweren und 734,08 Meter langen Kalten Hund haben Schüler der Philipp-Reis-Schule in Berlin-Lichtenberg vermutlich einen Rekord aufgestellt. Ein Notar und das Vermessungsamt hätten die Daten amtlich festgestellt, sagte Schulleiter Roland Härtel. Nun wolle man einen Antrag für das Guinness-Buch der Rekorde stellen.

Mehr als 10.000 Euro kamen zusammen

Gebacken wurde der Kalte Hund an vier Tagen in der vergangenen Woche. Die Zutatenliste war laut der Schule lang: 600 Kilogramm Kekse, 650 Kilogramm Kokosfett, 650 Kilogramm Puderzucker, 160 Kilogramm Kakaopulver, 190 Liter Milch, 5 Kilogramm löslicher Kaffee und 2,5 Kilogramm Rum-Aroma. Die Zutaten wurden von Sponsoren bereitgestellt.

Mit einem gut zwei Tonnen schweren und 734,08 Meter langen Kalten Hund haben Schüler der Philipp-Reis-Schule in Berlin-Lichtenberg vermutlich einen Rekord aufgestellt – und mehr 10.000 Euro eingenommen.

Nach der Vermessung wurde der Kuchen stückweise verkauft. Mehr als 10.000 Euro kamen zusammen, wie der Schulleiter am Sonntag sagte. Der Erlös soll dem Berliner Verein Kinderträume zugutekommen, der sich um lebensbedrohlich erkrankte junge Menschen kümmert. Übrig gebliebener Kuchen soll noch im Laufe der Woche verkauft werden.

Vor 20 Jahren hatte die Philipp-Reis-Schule laut Bezirksamt Lichtenberg schon einmal einen ähnlichen Rekord aufgestellt - mit einem etwa 540 Meter langen Kuchen.

Von MAZonline/dpa

Der Berliner Zoll hat zwei Standorte des Landesflüchtlingsamtes durchsucht. Den genauen Anlass für den Besuch kenne man nicht, sagte ein Sprecher des Amtes. Es solle jedoch um Sozialabgaben gehen.

03.12.2017

Am Wochenende kam es in Berlin zu gleich drei Raubüberfällen. Dabei wurde ein Sex-Shop, eine Gaststätte und ein Supermarkt überfallen. Die Polizei konnte lediglich zwei Verdächtige festnehmen.

03.12.2017

Kurz vor Weihnachten werden in Berlin knapp 160 Insassen vorzeitig aus der Haft entlassen und können das Weihnachtsfest mit der Familie oder Freunden verbringen. Dabei ist die Zahl der dieses Jahr vorzeitig Entlassenen rund doppelt so hoch wie 2016.

03.12.2017