Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Security wegen Alkohol mit Messer angegriffen
Nachrichten Berlin Security wegen Alkohol mit Messer angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 31.03.2018
Ein Mann attackierte zwei Sicherheitsmänner wegen Alkohol (Symbolbild). Quelle: imago stock&people
Anzeige
Berlin-Charlottenburg

Mit einem Messer angegriffen wurden gestern Vormittag zwei Ladendetektive in Charlottenburg. Aussagen zufolge bemerkten die beiden 35- und 38-jährigen Sicherheitsangestellten eines Lebensmittelgeschäftes in der Kantstraße gegen 9.45 Uhr einen Mann, der von zwei Spirituosenflaschen bereits die Sicherheitsetiketten mit einem Messer entfernt und die Flaschen in seiner Jacke verstaut hatte.

Als er das Etikett einer dritten Flasche gerade entfernen wollte, sprachen die beiden Detektive den mutmaßlichen Dieb an. Der 28-Jährige soll dann mit seinem Messer unvermittelt Stichbewegungen in Richtung der beiden Sicherheitsmänner ausgeführt haben, die jedoch den Stichen ausweichen konnten.

Polizei nimmt den Mann fest

Dem 38-Jährigen gelang es anschließend, dem mutmaßlichen Angreifer das Messer aus der Hand zu schlagen, so dass er ihn mit seinem Kollegen zu Boden bringen konnte. Alarmierte Polizeikräfte übernahmen anschließend den 28-Jährigen und brachten ihn in eine Gefangenensammelstelle.

Nach einer erkennungsdienstlichen Maßnahme wurde der Festgenommene entlassen. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 2.

-> Mehr Polizeimeldungen aus Berlin und Brandenburg

Von MAZonine

Saisoneröffnung im Strandbad Wannsee: Ganz Mutige sind bereits am Karfreitag ins sechs Grad kalte Wasser gestiegen. Wagemutige werden belohnt, denn über die Ostertage ist der Eintritt frei.

30.03.2018

Ein 22-Jähriger hat in einer Bar in Berlin-Lichtenberg einem Gast eine Waffe an den Kopf gehalten und gedroht, ihn umzubringen. Zuvor hatte sich eine Angestellte geweigert, dem stark betrunkenen jungen Mann weiter Alkohol einzuschenken.

30.03.2018

Die vor einem Monat von einem Mitschüler erstochene Keira wird am 7. April in Alt-Hohenschönhausen beigesetzt. Dies teilte Keiras Mutter mit. Gleichzeitig dankt sie für die große Anteilnahme und bittet darum, dass zur Trauerfeier nur jene Menschen erscheinen, die ihrer Tochter nahestanden.

29.03.2018
Anzeige