Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Mann soll vier Frauen vergewaltigt haben
Nachrichten Berlin Mann soll vier Frauen vergewaltigt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 05.03.2018
Die Polizei Berlin sucht mit Bildern einer Überwachungskamera einen bisher unbekannten Mann, der im dringenden Verdacht steht mehrere Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben. Quelle: Polizei Berlin/ Überwachungskamera
Anzeige
Potsdam

Ein junger Mann soll im Januar und Februar 2018 insgesamt vier Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt haben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der mutmaßliche Täter die Frauen bereits in den Bahnhöfen beziehungsweise in den U-Bahnzügen ausgewählt. Bereits dort habe Augenkontakt mit den Opfer gesucht, sei ihnen dann gefolgt.

Anschließend soll er die Frauen, angegriffen, sich noch in den Bahnhöfen an ihnen vergangen und sich dabei selbst befriedigt.

Vier Opfer innerhalb weniger Wochen

Laut Polizeiangaben ereigneten sich die Taten am 11. Januar 2018 sowie am 11., 12. und 17. Februar 2018 im Bereich der U-Bahn-Linie U 6, zumeist in den Nachtstunden.

Opfer des Unbekannten waren vier Frauen im Alter von 29 bis 50 Jahren auf den U-Bahnhöfen Alt-Mariendorf, Kaiserin-Augusta-Straße und Alt-Tempelhof.

Personenbeschreibung

Er wird wie folgt beschrieben:

- 165 bis 170 cm groß

- 20 bis 30 Jahre alt

- schlanke Figur

- trug eine Winterjacke mit Fellkragen

Die Polizei bittet um Hinweise

• Wer kann Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthalt des gesuchten Mannes machen?

• Gibt es weitere Frauen, die sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben, die von dem Mann verfolgt, sexuell bedrängt beziehungsweise überfallen worden sind?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt 134 in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer 030/4664-913402, per Fax unter der 030/4664-913499, per E-Mail unter lka134@polizei.berlin.de oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von MAZonline

Freitagmittag ist im Dachstuhl eines Wohnhauses in Berlin-Charlottenburg ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, standen mehrere Menschen auf dem Dach und mussten von dort gerettet werden.

02.03.2018
Polizei Unfall am Südkreuz in Berlin - BVG-Bus rammt ADAC-Hubschrauber

Ungewöhnlicher Unfall am Südkreuz in Berlin – dort hat am Freitagmorgen ein BVG-Bus einen Rettungshubschrauber gerammt. Dabei ist niemand verletzt worden. Der Unfall hat wenige Stunden später im Internet, vor allem bei Twitter, für gehörig Spott gesorgt.

02.03.2018

Die Potsdamer Straße in Berlin ist eine zentrale Verkehrsader. Die Stickoxid-Grenzwerte werden hier häufig überschritten. Nach dem Diesel-Urteil drohen Fahrverbote. Nicht alle finden das gut: Handwerker und Taxifahrer aus Brandenburg, die in Berlin arbeiten, fürchten schwerwiegende Folgen.

02.03.2018
Anzeige