Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Vier Tote in einer Nacht
Nachrichten Berlin Vier Tote in einer Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 05.12.2017
Ein Toter, vermutlich ein Obdachloser, ist unter der S-Bahn-Brücke Frankfurter Allee gefunden worden. Quelle: Morris Pudwell
Berlin

In Berlin sind bis zum frühen Dienstagmorgen vier tote Menschen gefunden worden.

Ein Toter in Friedrichshain

Ein Toter wurde am frühen Morgen unter der S-Bahn-Brücke Frankfurter Allee in Friedrichshain entdeckt. Nach erstem Ermittlungsstand gebe es keine Hinweise auf ein Verbrechen, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Ableben durch Unterkühlung kann nicht ausgeschlossen werden ( 3°C herrschten bei der Auffindung). Der Ort dient Obdachlosen als Nachtquartier. Der Körper wurde der Gerichtsmedizin zur Obduktion übergeben.

Eine tote Person in Neukölln

Auch in Stadtteil Neukölln ist am frühen Dienstagmorgen eine tote Person gefunden worden. Das teilte die Polizei mit. Ersten Angaben zufolge lag der Mann in einem Hausflur in der Netzestraße. Derzeit gebe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, sagte eine Polizeisprecherin.

Zwei Tote bei Wohnungsbränden

Zwei weitere Tote sind binnen weniger Stunden bei Wohnungsbränden in Berlin gefunden worden. Eine Frau starb in einem Haus in der Charlottenstraße in Lankwitz, ein Mann in der Krummen Straße in Charlottenburg, wie die Feuerwehr am Dienstagmorgen mitteilte. In beiden Fällen waren die Brandursache ebenso wie die Todesursache noch unklar.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Anna Schughart, Oliver Beckhoff,

Keine Weihnacht ohne „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“! Am 28. Dezember kann man den zauberhaften Filmklassiker im Berliner Friedrichstadt-Palast im Kinoformat erleben – mit Livemusik des Filmorchesters Babelsberg.

04.12.2017

Als Polizisten in Zivil den Fahrer eines Ford Focus kontrollieren wollen, gibt der plötzlich Gas. Eine kurze, rasante Verfolgungsjagd in Berlin-Karlshorst beginnt. Doch dann führt die nasse Fahrbahn in eine 90°-Rechtskurve.

04.12.2017
Berlin Weltrekordversuch in Lichtenberg - Schüler backen 734 Meter langen kalten Hund

Schüler aus Berlin-Lichtenberg haben einen rund 734 Meter langen kalten Hund gebacken. Der Klassiker aus Omas Küche brachte rund zwei Tonnen auf die Waage – und 10.000 Euro in die Kassen.

03.12.2017