Menü
Anmelden
Nachrichten Bundestagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Bundestagswahl

Um an den Griechen Nikos Kazantzakis zu erinnern, den Autor des „Alexis Sorbas“. Kazantzakis hat ja einige Jahre während der Weimarer Republik in Berlin gelebt. Auf seinem Grabstein in Iraklio steht, was meine Gedanken zur Bundestagswahl recht bündig zusammenfasst: „Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“ Denis Scheck (52), ist Literaturkritiker, Übersetzer und Moderator („Druckfrisch“).

Quelle: epd

Um an den Griechen Nikos Kazantzakis zu erinnern, den Autor des „Alexis Sorbas“. Kazantzakis hat ja einige Jahre während der Weimarer Republik in Berlin gelebt. Auf seinem Grabstein in Iraklio steht, was meine Gedanken zur Bundestagswahl recht bündig zusammenfasst: „Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“ Denis Scheck (52), ist Literaturkritiker, Übersetzer und Moderator („Druckfrisch“).

Quelle: epd

Um an den Griechen Nikos Kazantzakis zu erinnern, den Autor des „Alexis Sorbas“. Kazantzakis hat ja einige Jahre während der Weimarer Republik in Berlin gelebt. Auf seinem Grabstein in Iraklio steht, was meine Gedanken zur Bundestagswahl recht bündig zusammenfasst: „Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“ Denis Scheck (52), ist Literaturkritiker, Übersetzer und Moderator („Druckfrisch“).

Quelle: epd
Anzeige