Menü
Anmelden
Nachrichten Fotostrecke: Aktionstag "Zero Zika": Hunderttausende Soldaten im "Virus-Krieg"

Fotostrecke: Aktionstag "Zero Zika": Hunderttausende Soldaten im "Virus-Krieg"

Der Leiter einer Anti-Zika-Gruppe der Marine, Juracy Souza Magalhaes, reicht einem Geschäftsinhaber in Rio de Janeiro ein Flugblatt. Die Regierung klärt mit der Aktion über die Bekämpfung des Zika-Virus auf. Foto: Georg Ismar

Die Zahl der bestätigten Fälle der Mikrozephalie bei Kindern, deren Mütter sich während der Schwangerschaft mit Zika infiziert haben, ist gestiegen. Der Verdacht auf Mikrozephalie besteht, wenn ein Baby mit einem Kopfumfang von 32 Zentimetern oder weniger zur Welt kommt.

Quelle: Antonio Lacerda

Gut 220 000 Soldaten der Armee wurden in Brasilien eingesetzt, um die Bevölkerung über die Bekämpfung der Moskitoart «Aedes aegypti» zu informieren.

Quelle: Fernando Bizerra Jr.

Staatschefin Dilma Rousseff nahm ebenfalls an der Aufklärungsaktion teil. In Rio De Janeiro erklärte sie Bürgern, dass selbst kleine Pfützen und Wasserrückstände vermieden werden müssen. Gelbfiebermücken, die das Virus übertragen, legen dort ihre Eier ab.

Quelle: Antonio Lacerda

Das Zika-Virus steht im Verdacht, bei Infektionen von Schwangeren Schädelfehlbildungen bei ihren Babys zu verursachen.

Quelle: Antonio Lacerda
Anzeige