Menü
Anmelden
Nachrichten Fotostrecke: Weltweite Spannungen lassen Rüstungsausgaben wieder steigen

Fotostrecke: Weltweite Spannungen lassen Rüstungsausgaben wieder steigen

Anschlag in Brüssel: Großbritannien, Deutschland und Frankreich kündigten an, ihre Ausgaben zu erhöhen - vor allem wegen der Terrorgefahr. Foto: Olivier Hoslet/Archiv

Auch China erhöhte die Rüstungsausgaben mit 7,4 Prozent deutlich. Foto: Ng Kong

Die Spannungen im Gefolge der Ukrainekrise haben vor allem die Nachbarländer Russlands und der Ukraine zu Ankäufen von mehr Waffen und Ausrüstung motiviert. Foto: Friedemann Kohler/Archiv

Saudi-Arabien hat im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viel für die militärische Rüstung ausgegeben wie Deutschland. Foto: Saudi Press Agency/Archiv

Luftfahrtausstellung in Moskau: Wegen des gesunkenen Ölpreises floss weniger «Ölgeld» in die Rüstung. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

Lokales

14 Bilder - Feierliche Zeremonie

Lokales

25 Bilder - MAZ-Radtour Tag 3

Lokales

13 Bilder - ILA-Eröffnung

Lokales

19 Bilder - Das Lilienthal-Centrum in Stölln

Nachrichten

7 Bilder - Macron auf Staatsbesuch bei Trump

Nachrichten

23 Bilder - Baby Nummer drei

Nachrichten

15 Bilder - Kleinstadt Ostritz

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

Lokales

49 Bilder - Sportlerehrung im Havelland

Sportmix

21 Bilder - SC Potsdam siegt 3:1 gegen Hamburg

Anzeige