Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
13-Jährige mit ihrem Pony aus Morast gerettet

Notfälle 13-Jährige mit ihrem Pony aus Morast gerettet

Nach einer dramatischen Suchaktion haben Rettungskräfte eine vermisste junge Reiterin in einem Sumpfgebiet bei Cloppenburg entdeckt und geborgen. Die 13-Jährige steckte nach Angaben der Polizei bis zur Brust im Morast und hatte keine Chance, sich selbst zu befreien.

Voriger Artikel
Ungewöhnlich großer Blindgänger in Dortmund entschärft
Nächster Artikel
Drogenexperte fordert eingeschränkte Verkaufszeiten für Alkohol

Rettungskräfte kümmern sich um edas völlig erschöpfte Pony.

Quelle: Feuerwehr Cloppenburg

Molbergen. Das Mädchen wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Knapp zwei Stunden später wurde auch das Pony lebend geborgen. Das Tier war allerdings so erschöpft, dass es nicht mehr laufen konnte.

Das Mädchen war am Sonntagnachmittag mit seinem Pony ausgeritten und nicht zum vereinbarten Zeitpunkt ins Elternhaus zurückgekehrt. Nachdem Angehörige zunächst auf eigene Faust vergeblich nach der Jugendlichen gesucht hatten, wurden am Abend Polizei und Feuerwehr alarmiert. Kurz nach Mitternacht entdeckten rund 250 Einsatzkräfte das Mädchen.

Niemand habe die Hilferufe des Mädchens gehört, da das Gelände am Fluss Soeste fernab jeder Siedlung liegt, sagte Sprecher Frank Soika am Montag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

ac9b46ea-840f-11e7-8a9d-ecf16cf845db
Barcelona nach dem Anschlag

Am Tag nach den Anschlägen in Spanien sitzt der Schock tief. 14 Menschen sind getötet worden, mehr als 100 Verletzte werden in Krankenhäusern behandelt. Das Land ist zutiefst getroffen.