Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mit 6 Richtigen ohne Superzahl zum Lotto-Jackpot

Zwangsausschüttung Mit 6 Richtigen ohne Superzahl zum Lotto-Jackpot

Lotto-Spieler können bei der nächsten Ziehung am Mittwoch womöglich auch ohne die richtige Superzahl den millionenschweren Jackpot abräumen. Das sehen die Regeln für das Spiel "6 aus 49" vor.

Voriger Artikel
Dutzende Badetote in Ostmitteleuropa und im Baltikum
Nächster Artikel
Verkehrssicherheitsrat: Bäume sind oft eine tödliche Gefahr

Glückskugeln...

Quelle: Arne Dedert

Saarbrücken. Am Mittwoch kann der Jackpot mit 31 Millionen Euro allein mit 6 Richtigen geknackt werden. Eine richtige Superzahl sei dafür dann nicht mehr notwendig, erklärte die federführende Saarland-Sporttoto GmbH in Saarbrücken. Denn der Jackpot dürfe nur über zwölf Ziehungen hinweg anwachsen.

 Bei der kommenden 13. Ziehung am 8. Juli wird der Topf, in dem rund 31 Millionen Euro liegen, daher auf jeden Fall ausgeschüttet. Tippt niemand sechs Richtige samt Superzahl, wird der Jackpot den Spielern mit einem Sechser ohne Superzahl zugeschlagen, erklärte Saarland-Sporttoto. Falls es dann immer noch keinen Gewinner gibt, reichen fünf Richtige plus Superzahl.



Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

7094a0a2-4205-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Wen und was Trump schon alles „bad“ nannte

Bevor er in der Schelte zum deutschen Handelsüberschuss auch den Begriff „bad“ benutzte, hat US-Präsident Donald Trump das Wort schon häufig benutzt. Wen und was er auf Twitter als „böse“, „schlecht“ oder „schlimm“ brandmarkte: