Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bus mit Schulkindern fährt in Böschung: 19 Verletzte

Unfälle Bus mit Schulkindern fährt in Böschung: 19 Verletzte

Bei einem Busunfall in Hessen sind 18 Schüler und der Busfahrer verletzt worden, vier von ihnen schwer. Bei den Schwerverletzten handle es sich um drei Mädchen und einen Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Neuseeländer stimmen über neue Flagge ab
Nächster Artikel
Wie tickt eigentlich eine Jugendbuchautorin?

Der Bus war auf einer Landstraße aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Quelle: Hit Radio FFH/Oliver Klein/dpa

Büdingen/Friedberg. Der Bus sei am Freitagmorgen auf einer Landstraße in der Nähe von Büdingen bei Frankfurt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, eine vier Meter tiefe Böschung hinabgefahren und umgekippt.

Alle verletzten Schüler wurden für Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht, sie hatten Wunden, Prellungen und Schleudertraumata erlitten. Die vier schwerer Verletzten mussten in der Klinik bleiben. Insgesamt waren 22 Kinder und Jugendliche im Bus auf dem Weg zu einer Gesamtschule gewesen. 

Die Unfallursache muss noch ermittelt werden. Laut Polizei war die Straße zwischen Dudenrod und Wolf rutschig gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

cc9d4b38-b415-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Großrazzia bei den Hells Angels

Hunderte Einsatzkräfte der Polizei haben in Nordrhein-Westfalen Räume des Motorradclubs Hells Angels durchsucht. Dabei stellen die Beamten auch Waffen und Motorräder sicher.