Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Deutscher Wetterdienst warnt präziser vor Unwettern

Wetter Deutscher Wetterdienst warnt präziser vor Unwettern

Der Deutsche Wetterdienst setzt ab sofort auf ein verbessertes Warnsystem. Damit lassen sich kleinere Gebiete wie Gemeinden und einzelne Bezirke großer Städte vor Unwetterfronten warnen, erläuterte Hans-Joachim Koppert, Leiter der Wettervorhersage beim Wetterdienst, heute in Berlin.

Voriger Artikel
Fall Niklas: Ermittler sehen Tatverdacht erhärtet
Nächster Artikel
Toter Wolf: 25.000 Euro Belohnung vom WWF

Wird es schneien? Der Deutsche Wetterdienst stellt ein feiner lokalisierbares Unwetter-Warnsystem vor.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

DeBerlin. Bisher seien Wetterwarnungen für rund 400 große Landkreise berechnet worden, nun gebe es einen ortgenaueren Alarm für rund 10 000 Gemeindegebiete.

Das soll Katastrophenschützen und Einwohnern eine bessere Vorbereitung ermöglichen. Ab August gibt es die präziseren Warnungen auch via App. Eine Garantie sei das verbesserte System nicht, schränkte Koppert ein. Ein Unwetter, wie es im Juni das niederbayerische Simbach traf, hätte sich auch mit dem neuen System nicht schneller vorhersagen lassen. "Das war eine unglaubliche Wetterlage mit chaotischen Prozessen in der Atmosphäre", sagte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Abriss-Gegner besetzen die FH Potsdam: Haben Sie Verständnis dafür?

6e622edc-6d41-11e7-85c5-6f1c61e47fc4
Schlagersängerin Andrea Jürgens gestorben

Abschied von einer Ausnahmekünstlerin: Andrea Jürgens ist im Alter von 50 Jahren gestorben.