Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eis-Schwimmer trainieren für WM in Sibirien

Sport Eis-Schwimmer trainieren für WM in Sibirien

Die eiskalte Ostsee bietet derzeit ideale Trainingsbedingungen, zumindest für abgehärtete Schwimmer. An der Seebrücke Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) ziehen zwei Sportlerinnen ihre Bahnen, um sich für die Winterschwimm-WM in Sibirien fit zu machen.

Voriger Artikel
Tote bei Schlag gegen Drogenkartell von "El Chapo"
Nächster Artikel
Februar startet mit Lawinengefahr im Allgäu

Die eiskalte Ostsee bietet ideale Trainingsbedingungen für die beiden Sportlerinnen, um sich für die Winterschwimm-WM in Sibirien fit zu machen.

Quelle: Jens Büttner

Boltenhagen. Für Martina Hübsch und Ingelore Launert aus Kritzow bei Wismar wird es der dritte Start bei einer Eis-Schwimm-WM. Die Wettkämpfe finden im März im russischen Tjumen statt. Laut den Richtlinien sind dabei Neoprenanzüge verboten, die Teilnehmer tragen normale Badebekleidung. Aus Deutschland haben sich 26 Sportler angemeldet, sechs von ihnen kommen aus Mecklenburg-Vorpommern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Wenn sich die Vorwürfe zum Mathe-Abi bestätigen...

7afa8946-3ecf-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Cher bei den Billboard Music Awards

Die 71-Jährige trug bei ihrem Hit „Believe“ ein nur aus dünnen, silbernen Ketten bestehendes Oberteil und deckte eine ihrer Brüste lediglich mit einer herzförmigen Paillette ab. Zu viel des Guten oder genau richtig? Sehen sie selbst.