Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° stark bewölkt

Navigation:
Evakuierung in letzter Minute: Wohnhaus in Rom eingestürzt

Notfälle Evakuierung in letzter Minute: Wohnhaus in Rom eingestürzt

Die geistesgegenwärtige Warnung einer Frau vor einem möglichen Hauseinsturz hat in Rom vermutlich mehreren Menschen das Leben gerettet. Die Bewohnerin eines siebenstöckigen Mehrparteienhauses direkt am Tiber habe in der Nacht seltsame, knacksende Geräusche gehört und umgehend die Feuerwehr verständigt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Voriger Artikel
Tonnenweise Kokain in Bolivien beschlagnahmt
Nächster Artikel
Wrack vor England ist deutsches U-Boot aus Erstem Weltkrieg

Möglicherweise lösten Bauarbeiten den Einsturz aus.

Quelle: Massimo Percossi

Rom. a. Die Rettungskräfte hätten im siebten Stock große Risse in den Wänden entdeckt und das Gebäude umgehend evakuieren lassen.

Kurz nachdem alle elf Familien in Sicherheit gebracht worden waren, seien die oberen drei Stockwerke in sich zusammengefallen. Augenzeugen berichteten von einer großen Staubwolke, einige geparkte Autos seien beschädigt worden. Verletzte gab es nicht. Möglicherweise hätten Bauarbeiten in einer Wohnung den Einsturz ausgelöst, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?

1da51022-a2ca-11e7-b31e-601f64d80b64
Sozialdemokraten im Abstiegskampf

Das Jahr 2000 war eine glorreiche Zeit für Sozialdemokraten. Sie stellten 10 Regierungen in 15 EU-Staaten. Doch von dieser Dominanz ist nichts mehr übrig. Heute fahren sie reihenweise einstellige Ergebnisse bei nationalen Wahlen ein. Höchste Regierungsämter rücken in weite Ferne.