Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Festnahmen nach Tötung eines 15-jährigen Syrers

Angriff in Bremen Festnahmen nach Tötung eines 15-jährigen Syrers

Ein Jugendlicher aus Syrien feiert den Jahreswechsel mit Familienangehörigen auf einer Straße in Bremen, als ein Streit ausbricht. Der 15-Jährige flüchtet, doch in Sicherheit ist er nicht. Seine Verfolger verletzen ihn tödlich. Nun wurden zwei Tatverdächtige festgenommen.

Zwei Tatverdächtige sind nach den tödlichen Tritten gegen einen 15-jährigen Syrer in der Silvesternacht festgenommen worden.

Quelle: dpa/Symbolfoto

Bremen. Nach der tödlichen Attacke auf einen 15-Jährigen in der Silvesternacht in Bremen sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Das sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Frank Passade, am Dienstag. Um wen es sich dabei handelt, war zunächst nicht zu erfahren. Der Zugriff sei in der Nacht zum Dienstag erfolgt. Über die Festnahmen hatte zuerst die Syker „Kreiszeitung“ online berichtet.

Polizei hat rechtsextremen Hintergrund ausgeschlossen

Der 15-jährige Syrer hatte in der Silvesternacht mit seiner Familie auf der Straße vor seiner Wohnung in Bremen gefeiert, als es mit einer Gruppe zum Streit kam. Der Jugendliche rannte in ein Lokal und wurde dort von Verfolgern verletzt. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen und musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Am vergangenen Samstag starb der junge Mann.

Einen rechtsextremen Hintergrund hatte die Polizei ausgeschlossen. Laut Medieninformationen sollen die Angreifer selbst Flüchtlinge sein. Das berichtete die „Bild“.

Von dpa/RND

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

7094a0a2-4205-11e7-9cb6-0f2b11d22185
Wen und was Trump schon alles „bad“ nannte

Bevor er in der Schelte zum deutschen Handelsüberschuss auch den Begriff „bad“ benutzte, hat US-Präsident Donald Trump das Wort schon häufig benutzt. Wen und was er auf Twitter als „böse“, „schlecht“ oder „schlimm“ brandmarkte: