Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Feuerwehrvideo zeigt perfekte Rettungsgasse

Verhalten bei Unfällen auf Autobahnen Feuerwehrvideo zeigt perfekte Rettungsgasse

Auf Brandenburger Autobahnen ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Unfällen gekommen, bei denen keine oder eine fehlerhafte Rettungsgasse gebildet wurde. Ein besonders dreister Autofahrer war dort sogar als Geisterfahrer unterwegs. Ein Feuerwehrvideo aus Bayern zeigt nun, wie es geht. Trotzdem, die Zweifel bleiben.

Voriger Artikel
Rottweiler verletzt Vierjährige lebensgefährlich
Nächster Artikel
Trabant, der Sound des Ostens

So sieht eine Rettungsgasse aus.
 

Quelle: Feuerwehr Königsbrunn

Potsdam.  Es ist eigentlich ganz einfach. Sobald es sich auf der Autobahn staut, sollte man eine Rettungsgasse bilden für Feuerwehr und Polizei. Bei einer zweispurigen Autobahn fahren Autofahrer auf der linken Spur an den linken Fahrbahnrand, wer rechts fährt, fährt an den rechten Rand. Bei einer dreispurigen Straße wird die Rettungsgasse zwischen dem äußersten linken und der Spur rechts daneben gebildet. Eine Grafik des ADAC zeigt, wie es geht.

So bildet man eine perfekte Rettungsgasse – das Beispiel des ADAC zeigt es

So bildet man eine perfekte Rettungsgasse – das Beispiel des ADAC zeigt es.

Quelle: ADAC

Trotz dieser recht einfachen Schritte ist es in Brandenburg in den vergangenen Wochen zu zwei gravierenden Vorfällen gekommen.

Vor rund einer Woche sorgte der Fahrer eines Transporters für Aufsehen. Er fuhr als Geisterfahrer durch eine Rettungsgasse. Auf der A12 bei Fürstenwalde war es zu einem Unfall gekommen. Auf einem Foto sieht man, wie die im Stau stehenden Autos eine ideale Rettungsgasse bilden. Nur ein weißer Transporter schert aus und fährt in die falsche Richtung. Der Autofahrer muss nun mit Konsequenzen rechnen. Nach MAZ-Informationen liegt bislang mindestens eine Anzeige gegen den Fahrer vor.

Der Transporter ist als Geisterfahrer in der Rettungsgasse unterwegs

Der Transporter ist als Geisterfahrer in der Rettungsgasse unterwegs.

Quelle: Feuerwehr Fürstenwalde/Spree

Eine Woche später ein neuer Vorfall. Auf der A10 kam es am Dreieck Nuthetal zu einem schweren Unfall mit einem Gefahrgut-Transporter. Doch die Rettungskräfte hatten Schwierigkeiten, zu der Unglücksstelle zu gelangen. Es wurde keine Rettungsgasse gebildet, sagte der Einsatzleiter im MAZ-Interview. Er sagte, dass eine fehlende Rettungsgasse schlimme Konsequenzen haben kann. Eventuell kommen die Rettungskräfte nicht rechtzeitig an die Unglücksstelle um Schwerverletzte zu versorgen.

Wie es anders gehen kann, zeigt jetzt ein Video einer Feuerwehr aus dem bayerischen Königsbrunn. Es zeigt aus Fahrersicht, wie ein Feuerwehrauto ohne Probleme durch die Rettungsgasse auf der Autobahn in kurzer Zeit an die Unglücksstelle gelangt. „Helft alle mit Leben zu retten und bildet im Stau IMMER die Rettungsgasse. Verlinkt eure Freunde und teilt unser Video, damit alle wissen, wie sie selbst helfen können“, schreiben die Feuerwehrleute auf ihrem Facebook-Profil. Das Video ist bis Freitagabend mehr als eine Million Mal angeklickt worden und wurde fast 13.000 Mal geteilt.

Über das Video wird aber auch eifrig diskutiert. „Das Video muss ein Fake sein! Habe in über dreißig Dienstjahren niemals eine so perfekte Rettungsgasse gesehen. Berliner Autofahrer sind dafür einfach zu dämlich“, schreibt ein Nutzer. Die Königsbrunner Feuerwehrleute bekräftigen, dass das Video kein Fake, also echt, sei. Viele Nutzer zweifeln dennoch die Echtheit des Videos an. Viele Nutzer schildern in ihren Kommentaren aber auch Probleme mit der Rettungsgasse.

Hier wird im Video erklärt, wie die Rettungsgasse funktioniert:

In Hessen hat die Feuerwehr-Gewerkschaft eine Kampagne zur Rettungsgasse ins Leben gerufen. Hier gibt es jede Menge Tipps zum Verhalten in Stausituationen. Auch der ADAC hat zu dem Thema einen eigenen Bereich auf seiner Homepage eingerichtet.

Übrigens, wer als Autofahrer gegen das Gebot der Rettungsgasse verstößt muss mit einem Bußgeld von 20 Euro rechnen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161203-99-408078_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Real macht Barças Siegträume in 90. Minute zunichte