Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburg: Frauenleiche in Koffer gefunden

Kriminalität Hamburg: Frauenleiche in Koffer gefunden

In einem Hamburger Wohngebiet wird eine Frau getötet. Die Polizei findet eine in einem Koffer versteckte Leiche - und hat einen Tatverdächtigen.

Voriger Artikel
Einkaufszentrum in Dannenberg abgebrannt
Nächster Artikel
"Public Viewing" auch am Abend: Lärmschutz zur EM gelockert

In Hamburg hat ein 49 Jahre alter Mann vermutlich seine Mitbewohnerin ermordet. Die Leiche wurde in einem Koffer in dem Wohnhaus des Mannes im Stadtteil Barmbek entdeckt.

Quelle: Sebastian Kahnert/Symbolbild

Hamburg. In einem Hamburger Wohnhaus haben Ermittler eine Frauenleiche in einem Koffer entdeckt. Nach dem Fund im Stadtteil Barmbek wurde ein Mann festgenommen. Es handele sich um einen 50 Jahre alten Bewohner des Hauses, in dem die Leiche entdeckt worden sei, sagte ein Polizeisprecher.

Er stehe im Verdacht, seine 49 Jahre alte Mitbewohnerin getötet zu haben. Die Mordkommission ermittelt. Nach Angaben der Polizei hatten sich Angehörige Sorgen um die Frau gemacht, da sie seit einiger Zeit nichts von ihr gehört hatten.

In der Wohnung angekommen, seien die alarmierten Beamten von dem Tatverdächtigen zu dem Koffer geführt worden. Zuvor hatte die "Bild-Zeitung" über den Fund der Leiche berichtet. Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" soll es sich bei der Tat um ein Beziehungsdrama handeln.

Vor dem Haus stand am Freitagmorgen ein brennendes Grablicht. Das Tor zum Unterstand der Mülleimer war mit Polizeiflatterband abgesperrt. Auf einem Aufkleber mit Siegel stand: "Tatort ist beschlagnahmt. Betreten verboten".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

f24bca64-bd47-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Vom Aussterben bedroht: Diese Arten stehen auf der Roten Liste

Tierschützer sind besorgt: „Wir erleben derzeit das größte globale Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier – und der Mensch ist die Ursache“, sagte der Vorstand der Naturschutzorganisation WWF Deutschland, Eberhard Brandes. Außer der Giraffe, stehen zahlreiche weitere Tiere auf der Todesliste.