Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Hilfe, ich bin gefangen im Assi-Bomber“

Olli Schulz im Tropical Islands „Hilfe, ich bin gefangen im Assi-Bomber“

Gut, wenn man prominent ist. Olli Schulz, Musiker und Fernsehphänomen, hat seine prominente Stellung jetzt dazu genutzt, um aus einer hilflosen Situation befreit zu werden. Eingeparkt auf dem Parkplatz des Tropical Islands nahm er sein Handy zur Hand, drehte ein Video und machte das Netz verrückt. Und – es half. Obwohl er einen Fehler gemacht hat.

Voriger Artikel
Elefanten trampeln fünf Menschen tot
Nächster Artikel
Nach Abi-Randale: Lehrerverband für härtere Strafandrohungen

In einem Video machte Sänger Olli Schulz auf seine hilflose Lage aufmerksam.
 

Quelle: Screenshot

Potsdam.  „Ich bin gefangen im Assi-Bomber“, so beginnt das Video von Musiker und Fernsehphänomen Olli Schulz. Im Hintergrund sieht man die Halle vom Tropical Islands und Schulz’ Tochter, wie sie versucht, ein Auto wegzuschieben. Dann erklärt Olli Schulz, der unter anderem durch Gag-Auftritte bei Joko und Klaas bekannt wurde, dass er eingeparkt wurde und nicht mehr weg kann.

Bitte um Hilfe.

Posted by Olli Schulz on Montag, 21. März 2016

Schulz, ein Schnellsprecher vor dem Herren, dreht jetzt richtig auf. Er bittet seine Fans, beim Tropical Islands anzurufen, um ihn zu befreien. Das Schwimmbad habe zwar Hilfe zugesagt, passiert sei aber nichts. Seinen Hilfe-Aufruf stellt er ins Internet auf seine Facebookseite. Binnen weniger Stunden wird der kurze Clip mehr als eine Million angeschaut und wie verrückt geteilt. Viele Facebook-Nutzer und Twitter solidarisieren sich mit Schulz, fordern seine Freiheit.



Auch das Tropical Islands postete auf die Facebook-Seite von Olli Schulz und kündigte Hilfe an. Ein paar Stunden später dann die Vollzug-Meldung von Schulz. „So funktioniert also Social Media. Wir sind schon länger wieder in Freiheit“, twittert er. Und verweist auf seine Radiosendung am kommenden Sonntag. Unter anderem auf Radio Eins moderiert Schulz immer am Sonntag gemeinsam mit Jan Böhmermann die Sendung „Sanft und sorgfältig“. Dort will er mehr zu seinem Ausflug ins Tropical Islands erklären.


Beim Tropical Islands hat man übrigens auch auf Facebook auf Schulz’ viralen Hilferuf reagiert. Ziemlich cool und ziemlich lässig. Ein Mitarbeiter erklärt in einem Facebook-Video, wo Olli Schulz eingeparkt wurde. Auf dem Mitarbeiter-Parkplatz. Im Klartext: Im Parkverbot. „Lieber Superstars und lieber Oliver Schulz“, beginnt der Mitarbeiter seine Erklärung. „Auch für Euch gilt die Straßenverkehrsordnung. Wer verboten parkt, kann sich nicht auf seinen Superstar-Status verlassen“, erklärt der Mitarbeiter mit einem Lächeln im Gesicht. Schulz wurde aus seiner Lage befreit, musste sich aber ein wenig gedulden.

Free Olli Schulz

Olli Schulz ist wieder frei :-) #freeollischulz #falschparker

Posted by Tropical Islands on Montag, 21. März 2016

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass ein Brandenburger Schwimmbad im Fokus von Prominenten steht.  Erst kürzlich haben sich die Spaßmacher Joko und Klaas das Spaßbad „Schwapp“ für ihre Spaßzwecke ausgesucht. In dem Fürstenwalder Schwimmbad drehten sie ein Video für ihre Show „Circus Halligalli“. Anlass war ein Werbeclip, den das „Schwapp“ gedreht hatte. Diesen hatten Joko und Klaas zufällig entdeckt und immer wieder durch den Kakao gezogen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161203-99-408078_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Real macht Barças Siegträume in 90. Minute zunichte