Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hunderttausende fliehen auf Philippinen vor Taifun "Melor"

Unwetter Hunderttausende fliehen auf Philippinen vor Taifun "Melor"

Manila (dpa) – Hunderttausende Menschen sind im Osten der Philippinen vor Taifun "Melor" in Sicherheit gebracht worden. Der Wirbelsturm traf mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern auf Land, wie die örtliche Wetterbehörde mitteilte.

Voriger Artikel
Zerstückelte Frauenleiche - Täter war vielleicht Serienmörder
Nächster Artikel
Weihnachtsbäume mieten statt wegwerfen liegt im Trend

Mehr als 700.000 Menschen werden auf den Philippinen vor dem Taifun «Melor» evakuiert. «Melor» bringt Stürme mit bis zu 150 km/h Windstärke.

Quelle: Francis R. Malasig

Wegen einer Sturmflutwarnung mussten in den Provinzen Albay und Sorsogon mehr als 720.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Etwa 40 Inlandsflüge wurden gestrichen, Schulen in den betroffenen Gebieten blieben geschlossen.

dpa

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-151214-99-310295_large_4_3.jpg

Der Wirbelsturm traf mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern auf Land, wie die örtliche Wetterbehörde am Montag mitteilte.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

a34b7a02-b4ba-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
„Aktenzeichen XY“ – Die spektakulärsten gelösten Fälle

Vier ermordete Soldaten, eine Anschlagsserie auf die Bahn, ein 19 Jahre alter Mord – diese sieben ungewöhnlichen Fälle konnten dank „Aktenzeichen XY“ gelöst werden.