Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Verkehr Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Im vergangenen Jahr sind einem Medienbericht zufolge 363 417 Fälle von Handy-Nutzung beim Autofahren geahndet worden - etwa 27 000 weniger als im Jahr davor. Das berichtete die "Heilbronner Stimme" unter Berufung auf das Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamts.

Voriger Artikel
Studie: Deutschlands Jugend ist tolerant und auf Kuschelkurs
Nächster Artikel
Mehrheit für strengere Gesetze in der Landwirtschaft

Alarmierend viele Autofahrer sind wegen Lesens und Tippens auf dem Smartphone ein ernsthaftes Verkehrsrisiko.

Quelle: Holger Hollemann

Heilbronn/Berlin. "Abgelenkte Fahrer sind eines der größten Unfallrisiken im Straßenverkehr", warnte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) trotz des Rückgangs. Besonders häufig sind die Vergehen dem Bericht zufolge bei Fahrern im Alter von 25 bis 44 Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?

96aa5038-87fc-11e7-a878-74bcfc034c6f
Was geschah auf der „Nautilus“?

Die Journalistin Kim Wall ist tot, ihre Leiche wurde in einer Bucht vor Kopenhagen gefunden. Der U-Boot-Bauer Peter Madsen sitzt in Untersuchungshaft. Was genau am 10. August auf der „Nautilus“ geschah, ist immer noch rätselhaft.