Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Polizei erschießt Emu in Gartenanlage

Tiere Polizei erschießt Emu in Gartenanlage

Ein wehrhafter Emu ist in Thüringen von der Polizei erschossen worden. Den Abschuss des aus seinem Gehege ausgebüxten australischen Laufvogels bestätigte die Polizei.

Voriger Artikel
Über 100 Geldautomaten gesprengt: "Audi-Bande" im Visier
Nächster Artikel
Krank im Urlaub - Arbeitnehmer holen Urlaubstage selten nach

Ein Emu hatte sich in Bad Salzungen in eine Gartenanlage verirrt und ist dort Menschen nachgelaufen. Die Polizei erschoss den australischen Laufvogel schließlich.

Quelle: Roland Weihrauch/Archiv

Bad Salzungen. Der angriffslustige Emu in Thüringen ist tot. Erschossen. Nachdem alle Einfangversuche gescheitert waren, hatten die Behörden am Donnerstag eine Abschuss-Genehmigung erteilt. Die Behörden sahen in dem ausgebüxten australischen Laufvogel eine Gefahr für die Bevölkerung.

Der Emu attackierte einen Jogger und einen 60-Jährigen, der ihn einzufangen versuchte. Das Tier verpasste dem Mann blaue Flecken auf dem Rücken. In den vergangenen Tagen war der 1,50 Meter große Laufvogel nicht mehr gesehen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161203-99-408078_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Real macht Barças Siegträume in 90. Minute zunichte