Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeiautos brennen in Magdeburg: 750 000 Euro Schaden

Brände Polizeiautos brennen in Magdeburg: 750 000 Euro Schaden

Beim Brand mehrerer Autos - darunter Fahrzeuge der Bundespolizei und der Deutschen Bahn - ist am Hauptbahnhof in Magdeburg ein Sachschaden von rund 750 000 Euro entstanden.

Voriger Artikel
September bisher wärmer als der Juni
Nächster Artikel
Frau demoliert 15 Autos auf einem Parkplatz

Ein Polizist begutachtet die beschädigten Fahrzeuge. Der Schaden wurde mit 750 000 Euro beziffert.

Quelle: Peter Förster

Magdeburg. 18 Autos fingen in der Nacht auf dem Gelände der Bundespolizei Feuer, wie ein Sprecher der Polizei in Magdeburg sagte. "Wir gehen von Brandstiftung aus derzeit."

Als die Feuerwehrleute am Bahnhof eintrafen, hätten bereits weit mehr als zehn Wagen gebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Das Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Lagerhalle konnte verhindert werden. Tatverdächtige gab es laut Polizei zunächst nicht.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160908-99-377820_large_4_3.jpg

Die Fahrzeuge waren auf einem Parkplatz in der Nähe des Hauptbahnhofs geparkt.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

e203adfa-ab01-11e6-95ff-29512c5069c2
Vogelgrippe in Schleswig-Holstein

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Grumby (Schleswig-Holstein) haben Experten mit der Vorbereitung für die Tötung von 30 000 Hühnern begonnen.