Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Rettungswagen fährt schlafendem Obdachlosen über Bein

Unfälle Rettungswagen fährt schlafendem Obdachlosen über Bein

Ein Rettungswagen hat in Hamburg-Neustadt einen schlafenden Obdachlosen angefahren und schwer verletzt. Der 47-Jährige hatte sich am Donnerstagabend vor der Einfahrt einer Rettungswache einen Schlafplatz gesucht, so ein Sprecher der Polizei.

Voriger Artikel
Rechtsweg erschöpft: Oscar Pistorius droht lange Haftstrafe
Nächster Artikel
Greenpeace: Folgen von Fukushima-Gau dauern Hunderte Jahre

Ein Polizist untersucht an der Unfallstelle in Hamburg den Rettungswagen auf Spuren.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Als ein Wagen zu einem Einsatz ausrückte, bemerkte der Fahrer den schlafenden Mann zu spät und fuhr ihm über ein Bein. Der Obdachlose habe schlecht sichtbar unter einem Baugerüst gelegen, das um die Wache aufgestellt ist, erklärte die Polizei. Der schwer verletzte Mann kam ins Krankenhaus.

Am Donnerstagabend hatte ein Rettungswagen in Lübeck einen Jungen überfahren und tödlich verletzt. Der Zwölfjährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

4171fb98-b871-11e7-a153-3dc1b67a80de
Zweijähriges Mädchen mit durchgeschnittener Kehle gefunden worden

Ein zweijähriges Mädchen ist in Hamburg in einem Mehrfamilienhaus mit durchgeschnittener Kehle gefunden worden. Der Vater des Kindes ist nach Angaben der Polizei tatverdächtig.