Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schwangere attackiert und getötet

Entsetzen in Bayern Schwangere attackiert und getötet

Ein Notruf geht ein, es ist der Ehemann: Seine Frau wurde angegriffen, sie ist schwanger. Als die Rettungskräfte eintreffen, ist es zu spät für die Schwangere. Offenbar hatte ein Unbekannter die 45-Jährige attackiert und getötet. Vieles ist noch unklar, die Suche nach dem Täter läuft.

Kirchroth 48.954487 12.539532
Kirchroth Mehr Infos

Ort des Schreckens: In diesem Haus in Kirchroth ist eine schwangere Frau attackiert und getötet worden. Auch das Ungeborene überlebt den Angriff nicht.
 

Quelle: dpa

Kirchroth. Bei einem Angriff auf eine schwangere Frau in Niederbayern sind die werdende Mutter und auch das Ungeborene getötet worden. Die 45-Jährige erlag am späten Mittwochabend ihren schweren Verletzungen, der Fötus war bereits unmittelbar nach der Attacke am Nachmittag in Kirchroth gestorben.

„Der Täter ist noch immer auf der Flucht, und die Fahndung läuft auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Einzelheiten zur Tatwaffe und zu den Hintergründen der Attacke wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Obduktion angeordnet

Die Leiche der Frau sollte noch im Laufe des Tages obduziert werden. Von der Untersuchung der Rechtsmediziner erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf die Todesursache. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, betonte der Polizeisprecher.

Ein Unbekannter hatte die Frau in deren Einfamilienhaus, das gerade renoviert wird, mit einem gefährlichen Gegenstand angegriffen. Einige Medien hatten von einem Messerangriff berichtet. Dies wollte der Polizeisprecher aber nicht bestätigen. Der Ehemann der 45-Jährigen hatte am Mittwochnachmittag das Opfer gefunden und einen Notarzt gerufen. Für Mutter und Kind kam die Hilfe aber zu spät.

Von dpa/RND

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161001-99-662568_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Erster Punktverlust für FCB - HSV verliert bei Gisdol-Debüt