Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Spezialisten vernichten 250 Kilo Sprengstoffreste

Notfälle Spezialisten vernichten 250 Kilo Sprengstoffreste

Sprengstoffexperten haben 250 Kilogramm hochexplosives Material in einem Steinbruch in Dossenheim (Rhein-Neckar-Kreis) problemlos und kontrolliert abgebrannt. Kurz vor Mitternacht zündeten Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Sprengkapseln und zerstörten alle Überreste des mehr als zehn Jahre alten Sprengstoffes, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Salutieren vor Hunden: Hindus in Nepal feiern Tihar-Fest
Nächster Artikel
Drei Tote beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Coburg

In diesem Waldgebiet wurden 250 Kilogramm hochexplosiven Sprengstoffs gefunden.

Quelle: Rene Priebe

Dossenheim. e.

Mitarbeiter eines Nachlassverwalters hatten den Sprengstoff samt Zünder am Donnerstag auf dem Privatgelände eines vor mehreren Monaten gestorbenen Steinbrucheigentümers gefunden. Sicherheitshalber hatten die Kampfmittelbeseitiger am Freitag die wegen Korrosion und ausgetretenen Sprengöls als gefährlich eingestuften Stoffe portionsweise mit einem ferngesteuerten Roboter in den nahe gelegenen Steinbruch transportiert. Die Polizei riegelte ein Waldgebiet ab.

Die Sprengarbeiten im Steinbruch waren vor mehr als zehn Jahren eingestellt worden. Der Eigentümer habe das explosive Material offenbar auf seinem Grundstück gelagert, vermutete die Polizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

cc9d4b38-b415-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Großrazzia bei den Hells Angels

Hunderte Einsatzkräfte der Polizei haben in Nordrhein-Westfalen Räume des Motorradclubs Hells Angels durchsucht. Dabei stellen die Beamten auch Waffen und Motorräder sicher.