Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Umfrage: Mehrheit sieht Leinenzwang für Hunde positiv

Tiere Umfrage: Mehrheit sieht Leinenzwang für Hunde positiv

Fast jeder zweite Befragte ist laut einer Umfrage dafür, dass Hunde auch außerhalb von Parks an der Leine laufen müssen. 45 Prozent bejahten dies nach einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov.

Voriger Artikel
Hanfparade zieht durch Berliner Zentrum
Nächster Artikel
Shopping statt Sonnenbad: Urlauber trotzen Jojo-Sommer

In einer aktuelle Umfrage spricht sich eine Mehrheit der Befragten dafür aus, dass Hunde auch außerhalb von Parks an der Leine laufen müssen.

Quelle: Sebastian Gollnow/Symbolbild

Berlin. Ein knappes Drittel (30 Prozent) sagte den Angaben zufolge, das "befürworte ich eher". Ablehnend standen einem allgemeinen Leinenzwang von Hunden außerhalb von Parks 6 Prozent gegenüber, 13 Prozent erklärten, so eine Vorgabe lehnten sie eher ab.

Ähnlich waren die Antworten darauf, wie die Befragten über einen Leinenzwang innerhalb von Parks urteilten. 42 Prozent sagten, dass sie dafür seien. 28 Prozent befürworteten das eher. "Lehne ich eher ab" beziehungsweise "lehne ich ganz und gar ab" erklärte gut jeder fünfte Befragte (23 Prozent).

Für einen Hundeführerschein, ohne den das Halten von Hunden verboten ist, sprachen sich laut der YouGov-Umfrage 36 Prozent aus, 29 Prozent waren eher dafür. Voll und ganz beziehungsweise eher ablehnend äußerten sich 27 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

29d5ac3e-bdf7-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brüchers prägte die Bundespolitik über viele Jahrzehnte. Die ehemalige FDP-Frau starb am Freitag im Alter von 95 Jahren.