Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verletzte bei Explosion in Gebetshaus - Maskierter flieht

Notfälle Verletzte bei Explosion in Gebetshaus - Maskierter flieht

Eine Explosion trifft eine Hochzeitsfeier in einem Gebetshaus im Ruhrgebiet. Ein Maskierter flieht. Drei Menschen werden verletzt.

Voriger Artikel
Computerpanne trifft Carsharing-Anbieter DriveNow
Nächster Artikel
"WamS": Rund 80 000 Fälle von Benzinklau deutschlandweit

Bei der Explosion wurden drei Menschen verletzt.

Quelle: Marcel Kusch

Essen. Bei einer Explosion in einem Gebetshaus in Essen sind drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Mehrere Zeugen hätten danach eine maskierte Person vom Tatort fliehen sehen, sagte ein Polizeisprecher am Samstagabend.

Die Person sei nicht gefasst worden. Für einen Terroranschlag gebe es keine Hinweise, sagte der Sprecher. Die Explosion ereignete sich gegen 19.00 Uhr.

In dem Gebäude hatte gegen 14.00 Uhr eine Hochzeit stattgefunden. Ein Teil der Festgesellschaft war zum Zeitpunkt der Explosion noch im Gebäude, andere Teilnehmer waren in einem nahegelegenen Festsaal.

Das Gebäude sei stark beschädigt worden, mehrere Fenster gingen durch die Wucht der Explosion kaputt, sagte der Polizeisprecher.

Am Sonntagvormittag will die Polizei über den Vorfall informieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

79a9c522-149d-11e7-bff2-6b0bf4fd5b58
Schüsse in der Nähe des US-Kapitols

Schüsse in der Nähe des US-Kapitols: Eine Frau hat am Mittwoch am US-Kapitol in Washington mit ihrem Auto einen Polizeiwagen gerammt und dadurch kurzzeitig für Terrorangst gesorgt.