Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verschollene MH370-Passagiere bestohlen

Kriminalität Verschollene MH370-Passagiere bestohlen

Eine Bankangestellte hat Konten von Passagieren des verschollenen Flugs MH370 angezapft und sich bedient. In Malaysia wurde sie jetzt zu sechs Jahren Haft verurteilt, wie die Zeitung "The Star" online berichtete.

Voriger Artikel
Tieffliegende Drohne knallt in Windschutzscheibe
Nächster Artikel
Suche nach geflüchtetem Gangster-Paar ohne Erfolg

Während noch immer nach dem Wrack gesucht wird, wurden einige Passagiere von MH370 bestohlen. Foto: Ahmad Yusni

Kuala Lumpur. Der Ehemann war wegen Beihilfe bereits zu vier Jahren Haft und drei Stockschlägen verurteilt worden. Die beiden hatte fast 20.000 Euro abgehoben.

Sie hatte sich Zugang zu Konten von vier Passagieren an Bord des Malaysia Airlines-Flugzeugs verschafft, das seit März 2014 verschollen ist. Die Maschine mit 239 Menschen an Bord verschwand auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking spurlos. Die Suche nach dem im Indischen Ozean vermuteten Wrack lief bislang erfolglos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?

ef0032da-f818-11e6-aa2d-09c2680a9d12
Mega-Jacht aus Kiel: Das ist die „Sailing Yacht A“

142 Meter lang, 90 Meter hohe Masten und ein Kaufpreis von 400 Millionen Euro und mehr: Die „Sailing Yacht A“ gilt als größte Jacht der Welt.