Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Vorübergehende Festnahme nach Todesschüssen auf Radler

Kriminalität Vorübergehende Festnahme nach Todesschüssen auf Radler

Ein schneller Fahndungserfolg, der möglicherweise keiner ist: Nach den tödlichen Schüssen von Hamburg-Bergedorf stellt die Polizei einen 33-Jährigen. Aber schon nach wenigen Stunden muss sie ihn wieder freilassen.

Voriger Artikel
100 Bundeswehr-Pioniere helfen im Flutgebiet
Nächster Artikel
Tödliche Unwetter auch in Australien

Ein Mitarbeiter der Polizei sichert in der Nähe des Allermöher Badesees am Tatort Spuren.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf einen Radfahrer in Hamburg-Bergedorf hat die Polizei einen 33-Jährigen festgenommen. Beamte des Mobilen Einsatzkommandos hätten den Mann am frühen Montagmorgen in einer Wohnung im Stadtteil Allermöhe gefasst, teilte die Polizei mit.

Da sich ein dringender Tatverdacht nicht ergeben habe, wurde der 33-Jährige aber wieder freigelassen. Die Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft dauerten jedoch an, hieß es.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160606-99-200811_large_4_3.jpg

Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Zur Bildergalerie

Am Sonntagnachmittag hatte ein Unbekannter auf einen 28 Jahre alten Radfahrer geschossen. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus. Der Täter flüchtete. Die Beamten der Mordkommission hätten am Tatort umfangreiche Spuren gesichert und Hinweise auf den 33-Jährigen bekommen, teilte die Polizei mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-161207-99-459075_large_4_3.jpg
Fotostrecke: BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg