Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Wenn die AfD nicht an ihre Brötchen kommt

Tweet zum Mindestlohn löst Spott aus Wenn die AfD nicht an ihre Brötchen kommt

Brötchen aus dem Discounter liegen der Alternative für Deutschland in Berlin offenbar nicht. Dort hat man nämlich Probleme an die Schrippen zu kommen, wegen der komplizierten Apparatur. Schuld daran soll der Mindestlohn sein. Ein Twitter-Beitrag sorgt für Wirbel - und das Netz spottet. 

Voriger Artikel
„Reiche Länder sind besser bei Beben geschützt“
Nächster Artikel
Italien ruft Notstand aus: Zahl der Erdbebenopfer steigt

Diesen Tweet setzte die Alternative für Deutschland ab.

Quelle: Screenshot Twitter

Berlin. Auf Twitter spottet die Netzgemeinde über einen Brötchen-Tweet der Alternative für Deutschland in Berlin. Lange hat es nicht gedauert, da hatte die AfD ihren Tweet schon wieder gelöscht. Doch das Internet vergisst nicht. Und so verbreitet sich nun hundertfach ein Foto aus dem Discounter. Zu sehen ist die Abteilung für Brot- und Backwaren. Dort bietet der Markt Lidl seine Selbstbedienungs-Backwaren in Fächern an. Das ist den Mitgliedern der AfD in Berlin aber offenbar zu kompliziert.

"Lidl-Brötchen: Apparate immer komplizierter", schreiben sie auf der Plattform Twitter. Den Grund schieben sie gleich hinterher: "Alles, weil Personalkosten nicht steigen dürfen. Und wer ist Schuld? Der "Mindestlohn".

Twitter-User Danny Marx hat einen Screenshot von dem Beitrag später veröffentlicht. "Die AfD Berlin ist zu blöd für Brötchen im Supermarkt", schreibt er. Während sich Timo Zimmermann nun vorstellt, "wie einer von denen mit dem Kopf in dem Korb steckt" und erheitert ist, fragen sich andere, warum die Politiker überhaubt beim Discounter Brötchen kaufen und damit dem Bäckerhandwerk schaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160928-99-628713_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Bayern 0:1 gegen Atlético - Erste Niederlage für Ancelotti