Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Wuppertal verkauft alte Schwebebahn-Wagen

Verkehr Wuppertal verkauft alte Schwebebahn-Wagen

Die Schwebebahn fährt seit über 100 Jahren, sie ist weltberühmt und ein funktionstüchtiges Unikum. In den nächsten beiden Jahren werden die Wagen erneuert. 21 alte Bahnen werden verkauft.

Voriger Artikel
Herztransplantationen: Uniklinik Heidelberg hat manipuliert
Nächster Artikel
Welternährungsprogramm ruft zum Kampf für "Null Hunger" auf

Dafür muss der Vorgarten aber schon ein bisschen größer sein: 21 ausrangierte Wuppertaler Schwebebahn-Wagen stehen zum Verkauf.

Quelle: Foto: Maja Hitij

Wuppertal. Wuppertal modernisiert seine berühmte Schwebebahn. Fans des einzigartigen Verkehrsmittels können sich einen Wagen aus der alten Flotte zulegen. Am Montag beginnen die Stadtwerke der Stadt im Bergischen Land mit dem Verkauf von 21 Wagen.

Interessierte können sich über eine E-Mail-Adresse melden, die am Montag verkündet werden soll. Der Festpreis beträgt 5000 Euro.

"Das ist in etwa der Schrottwert", erläutert Stadtwerke-Sprecher Holger Stephen den Preis für einen der Wagen aus Aluminium. Allerdings ist es damit für einen Käufer nicht getan: Allein der Transport der zerlegten Wagen auf Tiefladern im Stadtgebiet kostet etwa 2000 Euro. Wer das für den hängenden Betrieb konstruierte Gefährt aufstellen will, muss ein Fundament bauen und eine Baugenehmigung haben.

Im Internet warnen die Stadtwerke davor, die Wagen zu unterschätzen: Sie sind 24 Meter lang - länger als ein Tennisplatz!

Schon im Vorfeld hatten sich Interessenten gemeldet: "Die Mehrzahl waren Unternehmen", berichtet der Sprecher. Sie wollten die Wagen umfunktionieren, etwa als Cafeteria oder Besucherzentrum.

Die jetzige Schwebebahn-Flotte aus 25 Wagen saust seit den 70er Jahren auf der 13 Kilometer langen Trasse. Im Stil der Zeit waren sie ursprünglich orange-blau.

Damit das funktionstüchtige Unikum im Stadtbild bleibt, sollen drei Wagen verschenkt werden. Über die Gewinner-Projekte wird im Internet vom 31. Oktober an abgestimmt. Ein Wagen aus der alten Reihe soll möglichst weiter auf der Trasse fahren.

Die Schwebebahn ist mit täglich 85 000 Fahrgästen nicht nur Rückgrat des Nahverkehrs in Wuppertal, sondern die Touristen-Attraktion schlechthin. Die Anfragen für eine Tour im gemieteten Wagen werden jedes Jahr mehr.

"Souvenirs mit der Schwebebahn wie Kugelschreiber oder Plätzchenausstecher sind absolute Topseller", sagt Martin Bang, Geschäftsführer von Wuppertal Marketing.

Am 14. November kommt, noch in Einzelteilen, der erste Wagen der neuen Schwebebahn in die 350 000-Einwohner-Stadt. Im Januar 2016 beginnen nachts die ersten Probefahrten.

Ende 2017 soll die neue Generation komplett sein. Auch das wird die Fans anlocken, meint Touristik-Fachmann Bang: "Die Gäste rufen jetzt schon an und fragen: "Wann kommt die neue Schwebebahn?"".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

29d5ac3e-bdf7-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brüchers prägte die Bundespolitik über viele Jahrzehnte. Die ehemalige FDP-Frau starb am Freitag im Alter von 95 Jahren.