Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kalenderblatt 2015: 11. Juli

Geschichte Kalenderblatt 2015: 11. Juli

2014 - Das ZDF räumt Manipulationen bei der Show "Deutschlands Beste!" ein. Die Redaktion hatte Veränderungen an der Rangliste der Prominenten vorgenommen.

Berlin. rebs

Namenstag: Benedikt, Hildulf, Olga, Oliver, Rachel

HISTORISCHE DATEN

2014 - Das ZDF räumt Manipulationen bei der Show "Deutschlands Beste!" ein. Die Redaktion hatte Veränderungen an der Rangliste der Prominenten vorgenommen.

2010 - Spanien wird im südafrikanischen Johannesburg zum ersten Mal Fußball-Weltmeister.

2005 - Die Anglikanische Kirche von England beschließt die "Entfernung rechtlicher Hindernisse" für die Bischofsweihe von Frauen.

1995 - Bosnische Serben erobern die zur UN-Schutzzone erklärte Muslim-Enklave Srebrenica. Nach dem Fall der Stadt werden rund 8000 Menschen ermordet.

1975 - In China wird die rund 2000 Jahre alte Terrakotta-Armee gefunden.

1960 - Die an Bodenschätzen reiche Provinz Katanga erklärt unter der Führung von Moise Tschombe ihre Unabhängigkeit vom Kongo.

1945 - Die Viermächte-Verwaltung Berlins beginnt.

1916 - Wegen pazifistischer Aufrufe zur Kriegsdienstverweigerung verliert der britische Mathematiker und Philosoph Bertrand Russell seinen Lehrstuhl an der Universität Cambridge.

1700 - Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg stiftet die Kurfürstlich-Brandenburgische Societät der Wissenschaften (heute Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften).

AUCH DAS NOCH

2001 - dpa meldet: Immer mehr Griechen melden ihre neuen Luxusvillen auf den ägäischen Inseln bei den Behörden als Kapellen an und lassen sich so von den Steuern befreien.

GEBURTSTAGE

1970 - Justin Chambers (45), amerikanischer Schauspieler ("Grey's Anatomy")

1960 - Jafar Panahi (55), iranischer Regisseur ("Taxi")

1930 - Klaus Wagenbach (85), deutscher Verleger

1920 - Yul Brynner, amerikanischer Schauspieler und Regisseur ("Anna und der König von Siam"), gest. 1985

1903 - O.E. Hasse, deutscher Schauspieler ("Canaris"), gest. 1978

TODESTAGE

2014 - Charlie Haden, amerikanischer Jazz-Bassist, geb. 1937

1937 - George Gershwin, amerikanischer Komponist("Porgy und Bess"), geb. 1898

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kalenderblatt
12bebbc2-17b4-11e8-b6f5-5af87fa64403
Die Brit Awards 2018 in Bildern

Am Mittwochabend sind in London die Brit Awards verliehen worden. Sängerin Dua Lipa und Rapper Stormzy waren die großen Gewinner – Ed Sheeran hingegen ging leer aus.

DAX
Chart
DAX 12.492,00 +0,24%
TecDAX 2.584,75 +0,06%
EUR/USD 1,2305 -0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

Henkel VZ 109,00 +2,98%
E.ON 8,30 +1,86%
DT. BÖRSE 109,00 +1,49%
DT. TELEKOM 12,95 -2,01%
HEID. CEMENT 82,42 -1,32%
DT. BANK 13,34 -1,17%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 230,15%
Commodity Capital AF 196,89%
UBS (Lux) Equity F AF 93,21%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 88,15%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,69%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte