Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Kalenderblatt 2015: 15. Dezember

Geschichte Kalenderblatt 2015: 15. Dezember

2013 - Die Sozialistin Michelle Bachelet gewinnt die Stichwahl um die Präsidentschaft in Chile. 2010 - Das Bundeskabinett beschließt die Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli 2011 und die Einführung eines freiwilligen Wehrdienstes.

RISCHE DATEN

2013 - Die Sozialistin Michelle Bachelet gewinnt die Stichwahl um die Präsidentschaft in Chile.

2010 - Das Bundeskabinett beschließt die Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli 2011 und die Einführung eines freiwilligen Wehrdienstes.

2005 - Kunsträuber entwenden in London die zwei Tonnen schwere Skulptur "reclining figure" des britischen Bildhauers Henry Moore.

1995 - Die gemeinsame europäische Währung wird "Euro" heißen. Darauf einigen sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union in Madrid.

1975 - Günter Guillaume, der persönliche Referent von Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), wird wegen Landesverrats zu 13 Jahren Haft verurteilt.

1965 - Erstmals gelingt ein Rendezvous zweier bemannter Raumkapseln im All: Die amerikanischen Raumschiffe "Gemini 6" und "Gemini 7" nähern sich einander bis auf einen Meter.

1950 - Der Bundestag fordert die Bundesregierung auf, die Länder zu einer einheitlichen Regelung und einem baldigen Abschluss der Entnazifizierung zu bewegen.

1917 - Nach dem Abschluss eines Waffenstillstands zwischen Russland und Deutschland endet der Erste Weltkrieg im Osten Europas.

1890 - Der Häuptling der Sioux-Indianer, Sitting Bull, wird bei seiner Verhaftung in einem Handgemenge erschossen.

AUCH DAS NOCH

1994 - dpa meldet: Der Europäische Gerichtshof definiert Schlafanzüge als Zusammenstellungen von zwei Kleidungsstücken aus "Gewirken und Gestricken", die "wesentlich" im Bett getragen werden.

GEBURTSTAGE

1970 - Michael Shanks (45), kanadischer Schauspieler ("Stargate")

1940 - Barbara Valentin, österreichische Schauspielerin ("Lili Marleen"), gest. 2002

1930 - Erich Hauser, deutscher Bildhauer, gest. 2004

1925 - Günther Ungeheuer, deutscher Schauspieler ("Hunde wollt ihr ewig leben"), gest. 1989

1907 - Oscar Niemeyer, brasilianischer Architekt, gest. 2012

TODESTAGE

2010 - Blake Edwards, amerikanischer Regisseur ("Frühstück bei Tiffany") und Filmproduzent, geb. 1922

1944 - Glenn Miller, amerikanischer Swing-Posaunist und Bandleader ("In the Mood"), geb. 1904

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kalenderblatt
3e9d3cbc-6ded-11e7-85c5-6f1c61e47fc4
Verstorbene Sänger

„Only the Good die Young“ – ein Credo des Rock ‚n’ Roll? Viele berühmte Sänger starben denn auch früh einen Tod – zum Beispiel mit 27 Jahren. Man spricht gar von einem „Club 27“. Oft war ein Suizid die Todesursache. Auch wenn das in einigen Fällen nicht immer eindeutig nachgewiesen werden konnte.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?

DAX
Chart
DAX 12.452,50 +0,04%
TecDAX 2.290,00 -0,08%
EUR/USD 1,1644 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 171,70 +0,86%
RWE ST 17,68 +0,41%
DT. TELEKOM 15,76 +0,39%
INFINEON 19,01 -2,40%
CONTINENTAL 193,40 -2,26%
VOLKSWAGEN VZ 140,15 -1,78%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 118,68%
Allianz Global Inv AF 112,68%
Crocodile Capital MF 102,99%
BlackRock Global F AF 102,66%
NORDINTERNET AF 98,52%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte