Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kalenderblatt 2016: 18. März

Geschichte Kalenderblatt 2016: 18. März

2015 - Islamisten stürmen das Bardo-Nationalmuseum Tunesiens in Tunis, nehmen zahlreiche Geiseln und töten 22 Menschen. 2014 - Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnet den Vertrag über die Aufnahme der Krim in die Russische Föderation.

Berlin. das Bardo-Nationalmuseum Tunesiens in Tunis, nehmen zahlreiche Geiseln und töten 22 Menschen.

2014 - Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnet den Vertrag über die Aufnahme der Krim in die Russische Föderation.

2011 - Kruzifixe in Klassenzimmern staatlicher Schulen sind mit der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte weist die Beschwerde einer Mutter ab.

2003 - Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) verurteilt in einer Fernsehansprache die amerikanischen Kriegsdrohungen gegen den Irak und spricht US-Präsident George W. Bush die Rechtfertigung für einen Krieg ab.

1990 - In der DDR findet die erste und letzte freie Volkskammerwahl statt, aus der die konservative Allianz mit der CDU an der Spitze klar als Sieger hervorgeht.

1976 - Der Bundestag verabschiedet das Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in Großunternehmen.

1913 - In Saloniki fällt König Georg I. von Griechenland während eines Spaziergangs einem Attentat zum Opfer.

1848 - In Berlin kommt es im Anschluss an eine Kundgebung vor dem königlichen Schloss zu Unruhen und Barrikadenkämpfen zwischen protestierenden Bürgern und dem Militär ("Märzrevolution").

1839 - Der chinesische Kaiser verbietet den Import von Opium durch ausländische Handelsgesellschaften. Dieses Verbot löst den Opiumkrieg zwischen Großbritannien und China aus.

AUCH DAS NOCH

2004 - dpa meldet: Frauen legen beim Einkaufen einer britischen Studie zufolge über 200 Kilometer im Jahr zurück - das heißt, sie laufen einmal von Stuttgart nach München. Pro Shopping-Trip verbraucht eine Frau durchschnittlich 193 Kalorien, was einem Rosinenbrötchen entspricht.

GEBURTSTAGE

1966 - Anne Will (50), deutsche TV-Moderatorin und Journalistin (Talkshow "Anne Will")

1959 - Luc Besson (57), französischer Filmregisseur ("Das Fünfte Element")

1956 - Ingemar Stenmark (60), schwedischer Skirennläufer, erfolgreichster Skirennfahrer aller Zeiten

1936 - Frederik de Klerk (80), südafrikanischer Politiker, Staatspräsident 1989-1994, leitete das Ende der Rassentrennung ein, Friedensnobelpreisträger 1993

1903 - e. o. plauen, deutscher Illustrator und Karikaturist, "Vater und Sohn", gest. 1944

TODESTAGE

2011 - Wolfgang Spier, deutscher Regisseur, Schauspieler und Fernsehmoderator (TV-Sendung "Wer dreimal lügt"), geb. 1920

1994 - Günter Mittag, deutscher Wirtschaftspolitiker, Mitglied des SED-Politbüros 1966-1989, geb. 1926

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kalenderblatt
2a57f9a0-b25c-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Ein ausgezeichneter Bösewicht

Christoph Waltz ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler weltweit. Vor allem seine fiesen Rollen brachten dem Österreicher Ruhm und Ehre ein.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 13.014,00 +0,08%
TecDAX 2.528,50 -0,44%
EUR/USD 1,1759 -0,33%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 22,19 +1,98%
E.ON 10,07 +1,39%
RWE ST 21,19 +0,98%
MERCK 95,59 -0,94%
THYSSENKRUPP 23,62 -0,73%
BAYER 118,57 -0,70%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 205,36%
Commodity Capital AF 152,55%
Apus Capital Reval AF 121,99%
Allianz Global Inv AF 115,93%
WSS-Europa AF 112,44%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte