Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kultur
Bis die Augen eckig sind – Teil 8
Berlinale-Kolumnist Maurice Wojach.

Die Berlinale geht ans Limit. Das gilt für Herz, Hirn und Harndrang. Oder wie würden Sie es zehn Tage lang aushalten, pausenlos Filme zu schauen? Maurice Wojach blickt auf die Leinwand und hinter die Kulissen. Diesmal: Segen und Fluch des Art-House-Kinos.

  • Kommentare
mehr
Kurzkritik zu „Aufbruch“
Die beiden Hauptdarsteller Ludwig Wüst und Claudia Martini.

Eine Frau und ein Mann treffen sich in einem namenlosen Dorf in Österreich. Beide müssen etwas tragisches erlebt haben. So weit die Geschichte des österreichischen Films ‚Aufbruch’. Richtig in Gang will der Film nicht kommen.

  • Kommentare
mehr
“Munin oder Chaos im Kopf“
Die Schriftstellerin Monika Maron (76).

Weil sie die Zeit nicht mehr versteht, unterhält sich die Heldin mit einem Raben. „Munin oder Chaos im Kopf“ heißt der neue Roman von Monika Maron, der am 22. Februar erscheint. Die Schriftstellerin begibt sich diesmal unter die „besorgten Bürger“. Der Ärger über eine lärmende Nachbarin eskaliert im Kampf gegen die Unübersichtlichkeit der Welt.

  • Kommentare
mehr
Smartphones und die Berlinale
Claire Foy in einer Szene des Films "Unsane" ("Unsane - Ausgeliefert").

Wanderer zwischen Medienwelten: Steven Soderbergh zeigt bei der Berlinale Kino vom Smartphone – und Philip Gröning philosophiert über die Zeit. Dabei geht`s mörderisch zu.

  • Kommentare
mehr
Berlinale-Tipp
Hasan Majuni als verbotener Filmregisseur in Khook von Mani Haghighi.

Ein Film wie ein Rausch. Mani Haghighi macht in seiner Satire „Khook’’“ aus dem Kino ein Fest von Farben und Heavy-Metall-Sounds. Und trotzdem ist es ein bitter ernster Film, der die politische Verzweiflung im Iran dokumentiert.

  • Kommentare
mehr
Kino
Privatsprechstunde: Dr. Knock (Omar Sy) und Adèle (Ana Giradot).

Seinem Charme erliegen die Patienten: Omar Sy ist „Docteur Knock“ (Kinostart: 22. Februar) – und viel zu nett für einen Verführer

  • Kommentare
mehr
Neuerscheinung
Der Schriftsteller Jakob Hein.

Im Ersten Weltkrieg wurden französische Kriegsgefangene mit mohammedanischem Glauben von der deutschen Heeresleitung im „Halbmondlager Wünsdorf“ verwöhnt. Der Schriftsteller Jakob Hein erzählt in dem Roman „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“, was damit bezweckt wurde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sängerin Haiyti
Sängerin mit eigentümlichem Namen: Haiyti.

Von St. Pauli bis nach Montenegro: An der jungen Rapperin Haiyti ist nicht nur der Künstlername eigentümlich. Sie mischt die Szene auf – und geht jetzt auf Tournee.

  • Kommentare
mehr
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg