Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur 600 Städteplaner und Architekten konferieren in Potsdam
Nachrichten Kultur 600 Städteplaner und Architekten konferieren in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.11.2016
Der Sitz der Bundesstiftung Baukultur in Potsdam. Quelle: Foto: Till Budde
Anzeige
Potsdam

Etwa 600 Architekten, Städteplaner und Bauschaffende aus ganz Deutschland halten am heutigen Freitag in Potsdam ihren Konventstag ab. Gastgeber des Branchentreffs ist die Bundesstiftung Baukultur, die vor zehn Jahren vom Bundesbauministerium ins Leben gerufen wurde, um landesweit die Qualität von Planungsprozessen und Bauvorhaben zu erhöhen. Die unabhängige Einrichtung mit sieben festen Mitarbeitern residiert in der vorbildhaft ausgebauten „Husarenvilla“ auf dem Kulturareal Schiffbauergasse in Potsdam.

Der Vorstandsvorsitzende Reiner Nagel weiß die Vorteile des Standortes zu schätzen. „Wir können hier zu einem Haustarif zahlreiche Veranstaltungsorte wie die Reithalle, die Arena oder das T-Werk dazumieten.“ Nagel verspricht, auf absehbare Zeit den alle zwei Jahre stattfindenden Konvent in Potsdam zu beheimaten. Bereits gestern wurden insgesamt sechs öffentliche Foren ausgerichtet. Am Abend zuvor fand ein festlicher Empfang in der Schinkelhalle statt.

Im Mittelpunkt heute steht der 165-seitige Baukulturbericht 2016/17. Er liegt gedruckt vor, ist aber auch online abrufbar. Im Fokus steht dieses Mal die Baukultur in Kleinstädten und im ländlichen Raum. „Es ging uns darum, generelle Hinweise zu geben und eine Handreichung zu erarbeiten, die in der Praxis hilfreich ist“, so Nagel.

„Perspektive. Land. Stadt“ heißt auch eine Foto-Ausstellung, die nur an diesem Wochenende im Kunstraum, Schiffbauergasse 4d, zu besichtigen ist. Gezeigt werden 28 Bildertableaus mit jeweils vier Motiven, die der Verein architekturbild e.V. seit 1995 im Rahmen eines Foto-Wettbewerbs zusammengetragen hat. Viele Beispiele bringen es pointiert auf den Punkt, wie fratzenhaft der öffentliche Raum heute oft erscheint. Autobahnen auf Betonstelzen überqueren idyllische Dörfer, Investruinen verrotten in der Landschaft, ambitionierte Rondelle krönen menschenleere Straßen. Für Architektur- wie Fotofreunde absolut sehenswert!

Von Karim Saab

Letzte Ruhe: Schauspieler Manfred Krug ist heute auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) im engsten Familienkreis beigesetzt worden. Seine Urne liegt unter einem Baum im wildromantischen Teil des berühmten Friedhofs.

04.11.2016
Potsdam Neue Sendung beim Potsdamer BB Radio - Nächtliche Promi-Plaudereien

BB Radio-Moderator Jens Herrmann fragt, die Stars antworten: Ob Musiker wie DJ Bobo oder Peter Maffay, Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel oder Ministerpräsident Dietmar Woidke – sie alle sind in den jetzt gestarteten „Mitternachtstalks“ zu Gast.

04.11.2016
Kultur MAZ-Konzerttipp - Ein tadelloses Vergnügen

Im hohen Norden blühen nicht nur Eisblumen. Frontfrau Heidi Solheim stellte die Band Pristine auf die Beine. Die Norweger kommen schwer, hart und bluesy daher. Womöglich gibt es auch den einen oder anderen halluzinatorischen musikalischen Einfluss. Pristine hieven die Hammond-Orgel auf die Bühne, stöpseln die Gitarren ein und rocken los.

03.11.2016
Anzeige