Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
750.000 Menschen zum 38. Berliner CSD erwartet

Demonstrationen 750.000 Menschen zum 38. Berliner CSD erwartet

"Danke für nix" - unter diesem Motto ziehen am Samstag (12.30 Uhr) die Teilnehmer des 38. Berliner Christopher-Street-Days durch Berlin.

Die Organisatoren rechnen mit rund 750.000 Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung aus aller Welt, die für ihre Rechte und Forderungen einstehen wollen.

Voriger Artikel
Hitlers Spiele – ein Blick hinter die Kulissen
Nächster Artikel
Revolverheld: Musiker sollten eine Meinung haben

750.000 Menschen werden zum Berliner CSD erwartet.

Quelle: Paul Zinken

Berlin. Der Demonstrationszug mit 21 Fußgruppen und 51 Wagen von 43 Vereinen zieht nach der Eröffnung durch Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor.

Erstmals mit dabei sind auch Wagen der Kommune Mexiko-Stadt sowie der Gruppe schwul-lesbischer Angehöriger des Auswärtigen Amts.

Um 16.30 Uhr beginnt am Brandenburger Tor die Abschlusskundgebung mit prominent besetztem Unterhaltungsprogramm. Auf der Bühne werden unter anderem der ehemalige "Caught in the Act"-Sänger Benjamin Boyce und die Berliner Gruppe "Culcha Candela" auftreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?