Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Achenbach gibt Kunstgeschichts-Kurs im Gefängnis
Nachrichten Kultur Achenbach gibt Kunstgeschichts-Kurs im Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 04.12.2015
Kunstberater Helge Achenbach 2012 in Düsseldorf. Quelle: Andreas Endermann
Anzeige
Essen

Achenbachs Frau bestätigte über ihre Verlegerin einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Freitag. Der Kunst-Workshop habe durchschnittlich zehn Teilnehmer. Helge Achenbach ist gelernter Sozialpädagoge.

"Als Kunstberater hat sich Helge ja ausschließlich mit zeitgenössischer Kunst beschäftigt. Jetzt hat er sich richtig tief in die Kunstgeschichte eingearbeitet", zitiert die Zeitung seine Frau. Das Urteil gegen ihren Mann - sechs Jahre Haft - ist noch nicht rechtskräftig. Deswegen sitzt er nach wie vor in Untersuchungshaft.

Achenbach war vor eineinhalb Jahren verhaftet worden. Seine Ehefrau Dorothee (52) ist promovierte Kunsthistorikerin. Sie hatte unlängst ihr Buch "Meine Wäsche kennt jetzt jeder" vorgestellt und darin auch von dem Plan ihres Mannes berichtet, Kunstgeschichte hinter Gittern zu unterrichten.

dpa

Die Oscar-Preisträger Joel und Ethan Coen eröffnen mit ihrem neuen Film "Hail, Caesar!" die 66. Berlinale. Für die Komödie über das "goldene Zeitalter Hollywoods" holten die US-Brüder ("No Country for Old Men", "Inside Llewyn Davis") Stars wie George Clooney, Josh Brolin, Scarlett Johansson und Channing Tatum vor die Kamera.

04.12.2015

Markante Stimme, aber aufbrausend. Viel Gefühl für Rockmusik, aber Drogenexzesse. Scott Weiland war sich selbst der größte Feind. Trotzdem machte er gleich mehrere Karrieren.

04.12.2015
Kultur Rundfunk Berlin Brandenburg - Abendschau-Moderator Harald Karas ist tot

Er war einer der beliebtesten Fernsehjournalisten Berlins. Am Donnerstag ist Harald Karas im Alter von 88 Jahren gestorben. Er ist unter anderem als Moderator der ersten Abendschau bekannt geworden. Er moderierte die Sendung schließlich 26 Jahre lang.

04.12.2015
Anzeige